Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Seenlandtage: Lausitzer Seenland geht in neue Saison
Region Mitteldeutschland Seenlandtage: Lausitzer Seenland geht in neue Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:59 23.04.2017
Blick aus einem Flugzeug auf das Lausitzer Seenland nahe dem südbrandenburgischen Senftenberg Quelle: Patrick Pleul/dpa
Senftenberg

Mit einem Konzert des Fanfarenzugs auf dem Grund des noch trockenen Hafenbeckens sind am Samstag die Seenlandtage in Großräschen (Oberspreewald-Lausitz) eröffnet worden. Der Sportboothafen soll sich mit der weiteren Flutung des Sees, einem ehemaligen Braunkohletagebau, bis Ende des Jahres mit Wasser füllen. Mit den Seenlandtagen geht die Tourismusregion Lausitzer Seenland alljährlich in die neue Saison.

Mehr als 50 Tourismusveranstalter präsentierten bis zum Sonntag ihre Angebote. Auf dem Programm standen am Samstag unter anderem kulinarische Rundgänge im Stadthafen, Besichtigungen des neuen Hafengebäudes, Rundfahrten, Weinbergführungen, Theater und ein Konzert des Musikers Gerald „Paul“ Fentrohs aus Drebkau.

Zudem waren Spezialführungen im Besucherbergwerk F60 mit Förderbrücke in Lichterfeld, eine kulinarische Schnuppertour durch Senftenberg, Stadtführung durch Spremberg und Hoyerswerda sowie Touren mit Quad und Segway geplant.

Im dem ehemaligen Braunkohlenrevier entsteht von Menschenhand eine riesige Wasserlandschaft. Zwischen Berlin und Dresden werden frühere Tagebaue geflutet. Mehr als 20 künstliche Seen sind geplant, zehn davon sollen schon in einigen Jahren durch Kanäle miteinander verbunden sein.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sächsischer Wein und Sekt sind außerhalb des Elbtals nahezu unbekannt. In der „großen Weinwelt“ spielen sie gar keine Rolle – bisher. Das könnte sich demnächst ändern. Nach Jahren der Stagnation sind nun Jungwinzer am Start, die einen Imagewandel beflügeln.

22.04.2017

In Sachsen ist der Anteil der sogenannten Aufstocker unter den Arbeitslosen höher als im Bundesdurchschnitt. Die Linken halten daher eine grundlegende Reform der Arbeitslosenversicherung für dringend erforderlich. Im Falle der Erwerbslosigkeit müsse das Arbeitslosengeld existenzsichernd sein.

22.04.2017

Immer häufiger engagieren sich Flüchtlinge in Sachsen bei Verbänden, Vereinen und den Kirchen als ehrenamtliche Helfer. Freiwillig. Es sei für viele eine Möglichkeit, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Meist helfen sie dabei als Sanitäter oder als Dolmetscher für andere Flüchtlinge.

22.04.2017