Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Sechs Projekte mit Sächsischem Kinderpreis ausgezeichnet
Region Mitteldeutschland Sechs Projekte mit Sächsischem Kinderpreis ausgezeichnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:44 25.06.2018
Die Tanzschülerinnen der Tanzklasse 3 der Musikschule „Theodor Uhlig“ Muldental, die mit ihrem Tanz „Der letzte Zug“ den Kinderkunstpreis im Bereich Tanz im Rahmen des 6. Wettbewerbs um den Sächsischen Kinderkunstpreis erlangt haben Quelle: Musikschule Muldental
Anzeige

Der Sächsische Kinderpreis geht in diesem Jahr an sechs Projekte aus Großpostwitz, Freiberg, Leipzig, Flöha, Machern und Plauen. Die Preisträger erhalten neben einer Urkunde einen gemeinsamen Tag im Saurierpark Kleinwelka, wie das Kultusministerium am Dienstag mitteilte. 270 Sieben- bis Zwölfjährige hatten sich beim mittlerweile sechsten Wettbewerb künstlerisch mit dem Thema „Was ist ungerecht?“ befasst. Ausgewählte Titel waren etwa "Wir sind alle Kinder dieser Welt" oder "Erwachsene dürfen so oft bestimmen" aber auch "Tiere gehören in die Natur, nicht ins Labor oder "Soll Schule Spaß machen?".

Seit 2008 veranstaltet die Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (LKJ) Sachsen e.V. aller zwei Jahre den Wettbewerb um den Sächsischen Kinderkunstpreis. Seit 2012 wird er in Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus durchgeführt. Ziel des landesweiten Preises ist es, die frühe Beschäftigung mit Kunst und Kultur zu fördern und kulturelle Ausdrucksformen von Kindern zu würdigen. Beim Kinderkunstpreis können die Teilnehmer ihre Ideen verwirklichen – von der Malerei über Zirkus, Tanz und Theater bis zur Fotografie und Musik. Der Wettbewerb soll kreativ-künstlerisch arbeitenden Kindern ein Podium bieten und sie damit zum weiteren kreativen Tun ermutigen. Schirmherr ist Kultusminister Christian Piwarz.

dpa/dnn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Sachsen beginnt zum kommenden Schuljahr ein neues Modellprojekt zur Demokratieerziehung an Schulen. Zunächst können sich sechs Schulen an dem Projekt beteiligen. Über drei Jahre hinweg sollen die Schüler an ihrer Schule Demokratie leben, Ideen einbringen und abstimmen.

19.06.2018

Sachsens Regierung will künftig von Prostituierten Gebühren verlangen, wenn sich diese - verpflichtend - anmelden. So sieht es das Prostituiertenschutzgesetz von CDU und SPD vor. Das würde Schutzbemühungen für die Betroffenen konterkarrieren, kritisiert die Opposition.

18.06.2018

Sachsens Linke können einer „Sonderwirtschaftszone Lausitz“ nichts abgewinnen. Der Wunsch, Teile der geltenden Wirtschafts-, Steuer- und Sozialgesetzgebung außer Kraft zu setzen, sei letztlich ein „Eingeständnis des wirtschaftspolitischen Versagens“.

19.06.2018
Anzeige