Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Schnee bis ins Tiefland: Fichtelberg ist Spitzenreiter
Region Mitteldeutschland Schnee bis ins Tiefland: Fichtelberg ist Spitzenreiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:46 18.04.2017
Mehrere Zentimeter Schnee liegen am 17.04.2017 in Reitzenhain im Erzgebirge (Sachsen) auf einem mit Kunststoff-Ostereiern geschmückten Baum. Zwischenzeitlich hatten in der Ortschaft etwa 14 Zentimeter Schnee gelegen. Quelle: dpa
Anzeige
Oberwiesenthal

Das Aprilwetter hat Schnee und Kälte nach Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zurückgebracht. Der Fichtelberg im Erzgebirge trage eine rund 17 Zentimeter dicke Schneedecke, sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes am Dienstagmorgen in Leipzig. Auf der Schmücke im Thüringer Wald lagen sieben Zentimeter Neuschnee, der Brocken im Harz als höchster Berg von Sachsen-Anhalt ging hingegen nahezu leer aus. „Es können aber noch einige Zentimeter kommen“, sagte der Meteorologe.

Auch im Tiefland gab es kurze Schneeschauer. Autofahrer sollten in den kommenden Tagen vorsichtig fahren, denn das Wetter bleibe bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt nasskalt, warnte der Wetterdienst.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neun Monate nach den brutalen Angriffen auf Ausländer bei einem Volksfest in Neustadt (Sächsische Schweiz) beginnt der Prozess. Drei Rechtsradikale müssen sich von Donnerstag an vor der 1. Strafkammer des Dresdner Landgerichts verantworten.

17.04.2017

Werbung in eigener Sache: Angesichts von mehr als 33.500 freien Stellen in Sachsen setzt die Landesarbeitsagentur auch auf Einheimische, die einen Job außerhalb des Freistaates haben. Rückkehrer haben viele Chancen.

17.04.2017

Jeder vierte tödliche Verkehrsunfall in Sachsen ist auf überhöhte Geschwindigkeit zurückzuführen. Flächendeckende Geschwindigkeitskontrollen sollen Autofahrer für das Problem sensibilisieren.

17.04.2017
Anzeige