Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -11 ° wolkig

Navigation:
Google+
Sächsische Unternehmen präsentieren sich auf „nanotech“ in Tokio

Sächsische Unternehmen präsentieren sich auf „nanotech“ in Tokio

Vierzehn Unternehmen aus Sachsen sowie das Netzwerk Organic Electronics Saxony (OES) präsentieren sich bei der internationalen Nanotechnologie-Fachmesse „nanotech“ (27. bis 29. Januar) in Tokio.

Tokio. Vierzehn Unternehmen aus Sachsen sowie das Netzwerk Organic Electronics Saxony (OES) präsentieren sich bei der internationalen Nanotechnologie-Fachmesse „nanotech“ (27. bis 29. Januar) in Tokio. Sachsen dürfe als einer der deutschlandweit wichtigsten Standorte in diesem Bereich nicht fehlen, erklärte Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) am Dienstag. Mit seinen rund 200 Nanotechnologie-Akteuren gehöre der Freistaat zu den Top 5 der Standorte in Deutschland. Zum ersten Mal dabei auf dem sächsischen Gemeinschaftsstand ist das Chemnitzer Start-up-Unternehmen SIOD, das sich auf die Herstellung biegsamer und ultraflacher Leuchtdioden spezialisiert hat.

dpa

Tokio 35.689487 139.691706
Tokio
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitteldeutschland
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr