Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Sächsische Autozulieferer von VW-Krise bisher unberührt
Region Mitteldeutschland Sächsische Autozulieferer von VW-Krise bisher unberührt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:57 09.11.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Zwickau/Oelsnitz

Der Abgasskandal bei Volkswagen hat sich Experten zufolge noch nicht auf die sächsischen Automobilzulieferer ausgewirkt. „Es gibt keine Katastrophenmeldungen“, sagte der Branchenverantwortliche für den Automobilbau der Industrie- und Handelskammer Chemnitz-Zwickau, Michael Stopp. Gravierende Auswirkungen seien nicht bekannt. Zudem belieferten die Unternehmen schon seit den 1990er Jahren mehrere Hersteller, so dass sie nicht von VW allein abhängig seien.

VW Sachsen wollte sich zu möglichen weiteren Auswirkungen der Abgaskrise nicht äußern. Bisher wurde nur bekannt, dass der Nachfolger des in Dresden produzierten Luxuswagens Phaeton einen elektrischen Antrieb erhalten soll.

Diesen Dienstag nimmt die Allgaier Werke GmbH aus Uhingen (Baden-Württemberg) bei Oelsnitz im Vogtland ein neues Presswerk für Karosserieteile in Betrieb. Laut Sprecherin Christine Gnädig würden durch die Turbulenzen bei VW für die europäischen Werke des Unternehmens zunächst keine Auswirkungen befürchtet. In welchem Umfang der mexikanische Standort betroffen sei, müsse abgewartet werden, hieß es.

Allgaier hat in das neue Werk, das in rund neun Monaten Bauzeit entstand, rund 35 Millionen Euro investiert. Zunächst sind dort etwa 40 Mitarbeiter beschäftigt. Im nächsten Jahr soll deren Zahl auf rund 100 und später auf etwa 200 steigen.

Laut Wirtschaftsförderung gibt es in Sachsen fünf fahrzeug- und motorenbauenden Fabriken sowie mehr als 750 Zulieferer, Ausrüster und Dienstleister mit zusammen rund 81 000 Beschäftigten, 63 000 davon allein in der Zulieferindustrie. Den Angaben zufolge setzte die Branche 2014 rund 15,69 Milliarden Euro um. Das sind fast 2 Milliarden Euro mehr als 2013 und ist mehr als ein Viertel des gesamten Umsatzes im verarbeitenden Gewerbe.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In diesem Jahr haben weniger Tagesmütter und -väter in Sachsen Kinder betreut als im Vorjahr. Zum Stichtag am 1. März waren 1718 Tageseltern in einem vertraglichen Betreuungsverhältnis, wie das Statistische Landesamt in Kamenz am Montag mitteilte.

09.11.2015

Sachsen hat eine neue Weinkönigin. Die gelernte Bankkauffrau Daniela Undeutsch (25) setzte sich am Samstag bei der Wahl in Coswig gegen drei Konkurrentinnen durch. Undeutsch ist quasi ein Import. Sie stammt zwar aus Sachsen, war zuletzt aber als Weinprinzessin von Zeitz in Sachsen-Anhalt unterwegs.

08.11.2015

Zwei neue Außenstellen des Bundesamtes für Migration werden in Markkleeberg bei Leipzig und in Dresden angesiedelt, um Asylverfahren zu beschleunigen. Die Markkleeberger Einrichtung soll am 16. November öffnen.

08.11.2015
Anzeige