Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Sächsische Arbeitsagentur will Qualifikation von Flüchtlingen testen
Region Mitteldeutschland Sächsische Arbeitsagentur will Qualifikation von Flüchtlingen testen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:35 14.09.2015
Die Bundesagentur für Arbeit hat erste Weichen für die Eingliederung der Flüchtlinge in den deutschen Arbeitsmarkt gestellt. Quelle: dpa

„Wir müssen wissen, was diese Menschen können.“

Bei Defiziten könne dann festgelegt werden, welche weitere Ausbildung sinnvoll sei. Landesweit seien Plätze für 400 Teilnehmer geplant: Hansen zufolge gibt es derzeit keinen gesicherten Überblick etwa zum Ausbildungsstand der Flüchtlinge. „Vom Universitätsprofessor bis zum Analphabeten ist alles dabei.“ Die statististische Auswertung von vorhandenen Daten sei erst begonnen worden. Mit den Qualifikationstests wolle die Arbeitsagentur auch die Integration der Menschen beschleunigen. Dabei könne es eventuell sinnvoll sein, dass auch erwachsene Flüchtlinge noch eine neue Ausbildung beginnen, hieß es.  

Hansen geht davon aus, dass sie nach einer Ausbildung und mit guten Deutsch-Kenntnissen auf dem Arbeitsmarkt gute Chancen haben. „In zehn Jahren werden Sachsen mehr als 400:000 Fachkräfte fehlen“, sagte er. „Die Flüchtlinge sind deshalb kein Problem, sondern - wenn es gut organisiert wird - Teil der Lösung.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Angesichts der Flüchtlingsproblematik sieht Sachsens SPD-Chef und stellvertretender Ministerpräsident Martin Dulig den Freistaat vor mindestens zwei schweren Jahren.

14.09.2015

Angesichts von fremdenfeindlichen Protesten, rechten Krawallen und Angriffen auf Flüchtlingsheime in Sachsen hat Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) einen Aufstand der Anständigen gefordert.

14.09.2015

In Sachsens Kitas greift von diesem Dienstag an ein veränderter und verbesserter Personalschlüssel. Ab 1. September ist in den Kindergärten ein Erzieher rechnerisch für 12,5 anstatt wie bisher für 13 Kinder zuständig.

14.09.2015