Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Sachsens Regierungschef Kretschmer für Reform des Hochschulpakts
Region Mitteldeutschland Sachsens Regierungschef Kretschmer für Reform des Hochschulpakts
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:25 31.12.2017
Ministerpräsident Kretschmer Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Angesichts dauerhaft hoher Studentenzahlen hat sich Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer gegen eine Verlängerung des Hochschulpakts ausgesprochen. Er sei gegen die Fortsetzung der bis 2020 laufenden Bund-Länder-Vereinbarung in dieser Form und würde sich „ein neues Modell mit dem vorhandenen Geld wünschen“, sagte der CDU-Politiker der Deutschen Presse-Agentur.

Der eigentliche Sinn des Pakts, einen zeitweisen Ansturm auf die Universitäten auch mittels Bundeszuschüssen zu überbrücken, habe sich angesichts anhaltend hoher Studentenzahlen erübrigt. Kretschmer forderte die Hochschulen auf, sich stärker am Bedarf zu orientieren und die Qualität des Studiums zu verbessern. Dazu könnten die Mittel aus dem Pakt genutzt werden.

„Das Studium muss besser für die eigentliche berufliche Zukunft qualifizieren als es derzeit der Fall ist“, forderte der Regierungschef. „Der allergrößte Teil der jungen Menschen wird nicht mehr für die akademische Welt ausgebildet, sondern für die Gesellschaft, für die Wirtschaft, für die Verwaltung - für Tätigkeiten außerhalb des akademischen Systems.“

Unlängst hatte eine Studie gezeigt, dass die Zahl der Studienanfänger in Deutschland auch in den kommenden Jahrzehnten auf konstant hohem Niveau bleiben wird. Schon seit 2011 liegt sie bei jährlich rund einer halben Million. 2005 hatten dagegen nur 350 000 Menschen in Deutschland ein Studium begonnen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Laufen, Radfahren, Schwimmen, Kugelstoßen und Weitsprung: Beim Deutschen Sportabzeichen kommt es auf Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordinationsvermögen an. Die Zahl der Sachsen, die das Abzeichen ablegen, steigt. Zudem wächst die Zahl älterer Menschen im Land, die in Sportvereinen und Fitness-Studios aktiv sind. Und die Branche stellt sich auf ihre älteren Mitglieder ein, wie eine dpa-Umfrage ergab.

31.12.2017

Im ablaufenden Jahr hat die Sonne in Sachsen länger geschienen als im Durchschnitt der Vorjahre. Ganze 1630 Stunden habe sie sich gezeigt, teilte der Deutsche Wetterdienst am Freitag in Offenbach am Main mit.

31.12.2017

„Wir Sachsen halten zusammen! Darin liegt unsere Stärke“, appelliert Kretschmer in seiner ersten Neujahrsansprache, die am 1. Januar um 19.25 Uhr im MDR Fernsehen ausgestrahlt wird.

31.12.2017
Anzeige