Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Sachsens Müllmenge unter bundesdeutschem Durchschnitt

Entsorgung Sachsens Müllmenge unter bundesdeutschem Durchschnitt

Sachsen haben nach jüngsten Zahlen pro Kopf im Schnitt in einem Jahr 324,5 Kilogramm Abfall entsorgt. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes von Dienstag sind das mehr als 100 Kilogramm weniger als der Bundesdurchschnitt, der bei 454 Kilogramm liegt.

Voriger Artikel
Der erste Deutsche im All: Kosmonaut Sigmund Jähn wird 80 Jahre alt
Nächster Artikel
Schulen sollen Mitspracherecht bei Einstellung von Lehrern haben

Symbolbild

Quelle: dpa

Dresden. Sachsen haben nach jüngsten Zahlen pro Kopf im Schnitt in einem Jahr 324,5 Kilogramm Abfall entsorgt. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes von Dienstag sind das mehr als 100 Kilogramm weniger als der Bundesdurchschnitt, der bei 454 Kilogramm liegt. Insgesamt sammelte die sächsische Müllabfuhr 2015 1,3 Millionen Tonnen Abfälle ein, davon entfielen 38 Prozent (505 104 Tonnen) auf Restmüll. Jeder Sachse entsorgte außerdem durchschnittlich 24,5 Kilogramm Sperrmüll und 30,1 Kilogramm Biomüll. Mit rund 404 Kilogramm pro Kopf wurde im Landkreis Nordsachsen am meisten Müll eingesammelt, mit 247 in Mittelsachsen am wenigsten im landesweiten Vergleich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitteldeutschland
  • Digital Abo

    "DNN Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, das Sie überall und rund um die Uhr nutzen können -... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr