Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Sachsens Kulturdenkmale online recherchierbar
Region Mitteldeutschland Sachsens Kulturdenkmale online recherchierbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 18.09.2017
Das Schloss in Moritzburg Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Der reiche Schatz an Kulturdenkmalen in Sachsen ist erstmals online verfügbar. Unter können Objekte von der Bergbauhalde über die Wollspinnerei bis zum Rittergut recherchiert werden, wie das Innenministerium in Dresden am Montag mitteilte. Mit Text, Kartierung und Fotografien biete die vom Landesamt für Denkmalpflege erstellte und regelmäßig aktualisierte Liste Fachleuten, Eigentümern, Kaufinteressenten, Stadtplanern und Architekten Informationen über den Bestand und zu einzelnen Objekten. Die direkte Recherche ist auch über eine Denkmalkarte möglich. Landesweit gibt es insgesamt knapp 102 000 Denkmale.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Anschlag auf die Wohnung von Sebastian Gemkow (CDU) in Leipzig ist ein 30-Jähriger am Montag zu zwei Jahren und vier Monaten Haft verurteilt worden.  Das Gericht geht davon aus, dass der Angriff 2015 nicht Gemkow sondern einer benachbarten linken Wohngemeinschaft galt.

18.09.2017

Sächsisch-koreanische Kooperationen in Kultur und Forschung tragen Früchte. In Anwesenheit von Wissenschafts- und Kunstministerin Eva-Maria Stange (SPD) werden nach Angaben ihres Ministeriums vom Montag die erste große Ausstellung eines deutschen Museums in Südkorea eröffnet und ein gemeinsames Forschungsinstitut gegründet.

18.09.2017

In Bautzen sorgen in diesen Tagen gefälschte Schreiben des Oberbürgermeisters für Aufregung. Wie das Recherche-Netzwerk Correctiv berichtet, hatten am Wochenende zahlreiche Bautzner Zettel im Briefkasten, in denen Oberbürgermeister Alexander Ahrens angeblich für den Bau einer Moschee wirbt.

18.09.2017
Anzeige