Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Sachsens Handwerksbetriebe auf Nachwuchssuche
Region Mitteldeutschland Sachsens Handwerksbetriebe auf Nachwuchssuche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:58 02.06.2017
Besucher der Azubi- und Studientage in der Leipziger Messe Quelle: Sebastian Willnow/dpa
Anzeige
Dresden

Sachsens Handwerksbetriebe sind wieder auf Nachwuchssuche. Für das Anfang September beginnende Ausbildungsjahr gibt es noch rund 1000 freie Lehrstellen. Bis Ende Mai wurden bereits 1882 Verträge besiegelt, 3,3 Prozent mehr als vor einem Jahr, wie der Sprecher des Sächsischen Handwerkstages, Frank Wetzel, am Freitag in Dresden sagte. Bedarf gibt es vor allem bei den Berufen Friseur, Elektroniker, Kfz-Mechatroniker, Lebensmittelverkäufer, Metallbauer, Tischler und Maurer, aber auch in seltenen Berufen wie Graveur, Keramiker, Müller, Schuhmacher oder Seiler.

Im Jahr 2016 wurden nach Angaben des Handwerkstages insgesamt 5112 Neu-Lehrverträge geschlossen. „Es gibt Nachmeldungen, manche hören auf oder haben sich auf mehrere Stellen beworben“, erklärte Wetzel. Bilanz werde daher immer erst am Jahresende gezogen. Festzustellen sei, dass diesmal deutlich mehr Interesse an Berufen wie Bäcker, Gebäudereiniger, Fahrzeuglackierer, Zimmerer und Konditor besteht. Weniger Lehrverträge wurden indes bei Fleischern, Zahntechnikern und Maurern geschlossen. Einen „Run“ gibt es nach wie vor auf Berufe wie Kfz-Mechatroniker, Elektroniker und Friseur.

Das Handwerk gewinnt nach Jahren des Azubi-Rückgangs seit 2015 wieder an Renommee und bildet verstärkt aus, auch mit Blick auf dringend benötigte Fachkräfte. Laut Wetzel fruchtet die Werbung an Gymnasien und auch Studenten macht die gewerbliche Wirtschaft Angebote für eine Karriere. „Dem entgegen steht in der Gesellschaft nach wie vor ein gewisser Trend zur Akademisierung.“ Künftig soll es im Handwerk auch eine duale Berufsausbildung mit Abitur geben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsen und Bayern gehen gemeinsam gegen Wohnungseinbrecher vor. Ein erster konzertierter Einsatz beider Landespolizeien fand Anfang der Woche in Oberfranken und Südwestsachsen statt, wie die Innenminister Markus Ulbig (CDU) und Joachim Herrmann (CSU) am Donnerstag mitteilten.

02.06.2017

Nach dem Zusammenschluss der beiden Gasekonzerne haben Linde und Praxair die Befürchtungen vor einem massiven Stellenabbau entschieden zurückgewiesen. Statt geplanter 2000 Stellen streiche Linde nur noch 950 Stellen. Für den Standort Dresden bedeutet das zunächst Entwarnung.

02.06.2017

Die Messestadt sieht schwarz – und mit jeder Minute ein bisschen schwärzer. Am Donnerstag beginnt das 26. Wave-Gotik-Treffen in Leipzig. Am Donnerstagvormittag bildeten sich bereits lange Schlangen vor der Festivalzentrale auf dem Agra-Gelände. 

01.06.2017
Anzeige