Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Sachsens Grüne fordern bezahlbares Wohnen für Studenten
Region Mitteldeutschland Sachsens Grüne fordern bezahlbares Wohnen für Studenten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:56 09.10.2018
Sachsens Grüne setzen sich für bezahlbares Wohnen für Studenten ein. Quelle: Archiv
Sachsen

Die sächsischen Grünen machen sich für bezahlbare Studentenwohnungen stark. „Wir legen für die aktuellen Haushaltsverhandlungen eine Wohnheim-Offensive vor“, sagte ihre Hochschulexpertin Claudia Maicher am Dienstag der Deutschen Presse- Agentur. Die Studentenwerke hätten in einer Anhörung im Landtag nachdrücklich gewarnt, dass ohne staatliche Zuschüsse für Sanierungen die Mietpreise in den Wohnheimen auf über 250 Euro steigen.

„Schon heute wird der Betrag von 250 Euro, der im BAföG für die Miete vorgesehen ist, oft überschritten“, erklärte Maicher. Denn 2003 habe sich Sachsen aus der Finanzierung von Wohnheimbauten komplett zurückzogen. Seitdem müssten die Studentenwerke Sanierung oder Neubau allein stemmen. „Wir wollen diese politische Fehlentscheidung korrigieren und schlagen darum ein Programm zur Schaffung von bezahlbaren studentischem Wohnraum in Höhe von 15 Millionen Euro pro Jahr vor.“

Aus einer am Montag in Berlin vorgestellten Studie geht hervor, dass Studenten in Deutschland für ihre Wohnungen immer mehr Miete zahlen müssen. Mit 600 Euro im Mittel bezahlen Studenten in München deutschlandweit am meisten, gefolgt von Frankfurt am Main mit 488 Euro monatlich. Am günstigsten lässt es sich laut Studie derzeit in Magdeburg wohnen: Dort verlangen Vermieter im Durchschnitt 200 Euro. Zu den preiswertesten Standorten mit weniger als 300 Euro Miete gehört auch Leipzig.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es sind erschütternde Bilder, die sich Augenzeugen nahe einem kleinen Ort in Ostsachsen am Dienstag bieten. Nach einem Wolfsangriff säumen Kadaver von Schafen und Ziegen das Gelände.

09.10.2018

Der Inhaber eines persischen Restaurants in der Chemnitzer Innenstadt ist von Unbekannten angegriffen und verletzt worden. Nach Angaben der Polizei vom Montag betraten drei Männer in dunkler Motorradkleidung und mit Helmen am späten Sonntagabend das Lokal und bewarfen den 52-Jährigen wortlos mit Inventar. Der Iraner erlitt leichte Blessuren.

09.10.2018

Zum Auftakt der „Woche des Sehens“ hat Sachsens Sozialministerin Barbara Klepsch (CDU) den Abbau von Hürden für Menschen mit Sehbehinderung angemahnt. In Sachsen gab es nach Angaben des Statistischen Landesamts Ende vergangenen Jahres etwa 24.650 Betroffene.

08.10.2018