Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Sachsens Finanzämter wollen „Weihnachtsfrieden“ nicht stören

Steuern Sachsens Finanzämter wollen „Weihnachtsfrieden“ nicht stören

Sachsens Finanzämter wollen den Steuerzahlern im Freistaat ruhige Festage bescheren. Mit Außenprüfungen und Vollstreckungsmaßnahmen werde bis nach den Feiertagen gewartet.

Dresden. Sachsens Finanzämter wollen den Steuerzahlern im Freistaat ruhige Festage bescheren. Auch in diesem Jahr werde der sogenannte „Weihnachtsfrieden“ eingehalten, teilte Finanzminister Georg Unland (CDU) am Freitag in Dresden mit. Er habe den Behörden eine entsprechende Anweisung erteilt. „Vom 22. Dezember bis einschließlich Neujahr werden die sächsischen Finanzämter von Außenprüfungen sowie Vollstreckungsmaßnahmen absehen“, sagte der Minister. „Damit wollen wir unseren kleinen Beitrag zu einer friedvollen und besinnlichen Weihnachtszeit leisten.“ Einzige Ausnahme: Wenn ein Zahlungsausfall etwa durch Verjährung drohe, könnten Prüfer oder Gerichtsvollzieher doch mal an der Tür klingeln.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Digital Abo

    "DNN Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, das Sie überall und rund um die Uhr nutzen können -... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr