Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Sachsens Diakonie-Chef: Wahlergebnis Warnsignal an Politik
Region Mitteldeutschland Sachsens Diakonie-Chef: Wahlergebnis Warnsignal an Politik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:05 25.09.2017
Christian Schönfeld Quelle: Archiv
Anzeige
Dresden

Für den Vorsitzenden der Diakonie Sachsen, Christian Schönfeld, ist das Ergebnis der Bundestagswahl Ausdruck der wachsenden Unzufriedenheit mit der Arbeit der Regierung. „Es ist ein Warnsignal, dass die Politik erläutert und kommuniziert werden muss“, sagte Schönfeld am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Er plädierte für Diskussionen, um wirklich mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. Im Osten, wo die AfD besonders stark sei, müsse auch das Bewusstsein für die Demokratie geschaffen werden. „Wirkliche Demokratie und Demokratieverständnis haben wir nicht gelernt.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Prozess um die Aufarbeitung der sogenannten „Sachsensumpf“-Affäre sagt am Montag in Dresden ein wichtiger Zeuge aus. Denn mit Reinhard Boos ist ein Mann geladen, der das Landesamt für Verfassungsschutz im Sommer 2007 nach den Enthüllungen über eine angebliche Korruptionsaffäre noch einmal übernahm.

25.09.2017

Erst vor wenigen Tagen wurde ein Elch östlichen von Bautzen entdeckt. Kurz darauf, als sich Michael Striese die Umgebung näher ansieht, ist das Tier schon weitergezogen. „Sie kommen aus Polen oder Tschechien und sind auf der Suche nach einem neuen Zuhause“, erklärte der Elch-Fachmann.

25.09.2017

Bei der Bundestagswahl am Sonntag macht sich zumindest in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen die Sonne äußerst rar. Wie der Deutsche Wetterdienst in Leipzig mitteilte, soll es in den drei Ländern bis zum Abend trüb und regnerisch bleiben.

24.09.2017
Anzeige