Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Sachsens Bauhauptgewerbe erwirtschaftet 2015 mehr Umsatz
Region Mitteldeutschland Sachsens Bauhauptgewerbe erwirtschaftet 2015 mehr Umsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:03 06.12.2016
Im Bauhauptgewerbe in Sachsen sind vergangenes Jahr 6563 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet worden. Quelle: dpa
Kamenz

Im Bauhauptgewerbe in Sachsen sind vergangenes Jahr 6563 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet worden. Das waren 3,7 Prozent mehr als 2014, wie das Statistische Landesamt in Kamenz am Dienstag mitteilte. Auch im Ausbaugewerbe herrschte Hochstimmung. 2015 betrug dort Umsatz mit 3350 Millionen Euro rund 2,2 Prozent mehr als 2014. Insgesamt befragten die Statistiker rund 8330 Betriebe. Ende Juni 2016 waren im Bauhauptgewerbe rund 57 500 Menschen, im Ausbaugewerbe rund knapp 31 500 Arbeiter tätig.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lange war es im Gespräch, am Dienstag wird es der Vorstandsvorsitzende von Pakistan International Airlines (PIA) offiziell verkünden: Der Flughafen Leipzig/Halle bekommt im neuen Jahr eine Direktverbindung nach New York.

06.12.2016
Mitteldeutschland Steigerung des Bruttoinlandsproduktes prognostiziert - Bank: Sachsens Wirtschaft entwickelt sich weiterhin positiv

Besonders die Nachfrage am Bau und der kräftige Binnenkonsum sorgen nach Einschätzung der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) für einen stabilen Wachstumskurs in Sachsen. Die Experten mahnen jedoch mehr Investitionen im Mittelstand des Freistaates an.

05.12.2016

Angesichts deutlich gesunkener Flüchtlingszahlen geht Sachsen beim Thema Zuwanderung zurück in den „Regelbetrieb“. Sichtbares Zeichen ist die Schließung der Stabstelle Asyl zum Januar, wie Innenminister Markus Ulbig (CDU) bei der Vorstellung der Jahresbilanz „Asyl“ am Montag in Dresden sagte.

05.12.2016