Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Sachsenmetall über US-Protektionismus besorgt
Region Mitteldeutschland Sachsenmetall über US-Protektionismus besorgt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:23 10.06.2017
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Die sächsische Metall- und Elektroindustrie warnt angesichts protektionistischer Bestrebungen des US-Präsidenten Donald Trump vor Verunsicherung. „Wir haben eine Exportquote von über 40 Prozent. Die USA sind unser zweitwichtigster Außenhandelspartner“, sagte der Präsident des Arbeitgeberverbandes Sachsenmetall, Jörg Brückner, der Deutschen Presse-Agentur. Die Ausfuhren in die USA beliefen sich auf gut 3 Milliarden Euro. „Deshalb sehen wir auch die insgesamt wachsende und teilweise irrationale Kritik am Freihandel und die protektionistischen Tendenzen mit Sorge.“ Die Unternehmen seien ihre Exportpläne betreffend daher im Moment eher zurückhaltend.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei Sachsens Wölfen gibt es Bewegung. Seit Jahresbeginn gab es außerhalb der etablierten Territorien auch im Raum Altenberg und im Vogtlandkreis bei Grünbach einzelne Nachweise, wie das Kontaktbüro „Wölfe in Sachsen“ am Freitag bilanzierte.

09.06.2017

Der Lenkungsausschuss Asyl hat noch keine Entscheidung über eine Wohnsitzauflage für anerkannte Flüchtlinge in sächsischen Landkreisen und kreisfreien Städten getroffen. Erst im Herbst solle abschließend darüber beraten werden, hieß es am Freitag nach einer Sitzung des Lenkungsausschusses.

09.06.2017

Vor der Frühjahrstagung der Innenministerkonferenz am Montag in Dresden haben Pro Asyl und der sächsische Flüchtlingsrat Kurskorrekturen in der Migrationspolitik gefordert. Die Länder müssten „gegen die fehlerträchtige Entscheidungshektik“ des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) Position beziehen, heißt es.

09.06.2017
Anzeige