Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland SachsenLB-Prozess am Landgericht Leipzig verschoben
Region Mitteldeutschland SachsenLB-Prozess am Landgericht Leipzig verschoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:27 22.09.2015
Die SachsenLB wurde damals an die Landesbank Baden-Württemberg notverkauft. Quelle: DNN Archiv
Anzeige

Leipzig. Der Prozess gegen drei Ex-Vorstände der SachsenLB ist verschoben worden. Das Landgericht Leipzig teilte am Dienstag mit, dass der Prozess wegen der Verhandlungsunfähigkeit einer Angeklagten nicht wie geplant an diesem Mittwoch beginnen könne. Die 15. Strafkammer beabsichtige eine Verlegung auf November. Ein genauer Termin steht noch nicht fest. Drei frühere Vorstände der SachsenLB sind wegen Untreue und Bilanzfälschung angeklagt. Sie führten die Geschäfte der Landesbank, als diese im Sommer 2007 wegen fragwürdiger Kreditgeschäfte in Milliardenhöhe an den Rand des Ruins geriet. Die SachsenLB wurde damals an die Landesbank Baden-Württemberg notverkauft.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

14 Unternehmen und Institutionen aus Sachsen präsentieren sich auf der größten Messe für Eisenbahntechnik in Zentral- und Osteuropa Trako in Danzig (Polen).

22.09.2015

Das Sparkassen-Tourismusbarometer 2015 sieht die ostdeutsche Reisebranche in der „Reifephase“. Zwischen 1993 und 2014 entfielen rund 40 Prozent des bundesweiten Übernachtungszuwachses auf die fünf Flächenländer, wie der Ostdeutsche Sparkassenverband (OSV) mitteilte.

22.09.2015

Der Wachstumskurs in der sächsischen Metall- und Elektroindustrie hält an - auch wenn sich die Stimmung etwas eintrübt. Im ersten Halbjahr 2015 verzeichnete die Branche nach Angaben des Unternehmerverbandes Sachsenmetall erneut ein Plus bei Auftragseingang und Umsatz.

22.09.2015
Anzeige