Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Sachsen wirbt auf Tourismus-Börse mit Reformationsschätzen
Region Mitteldeutschland Sachsen wirbt auf Tourismus-Börse mit Reformationsschätzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 02.03.2017
Quelle: dpa
Dresden

Sachsen will sich auf der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin als Mutterland der Reformation präsentieren. Mit seinen Reformationsschätzen wolle der Freistaat vom 8. bis zum 12. März für „Aha-Effekte“ sorgen, teilten Wirtschaftsministerium und Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen (TMGS) am Donnerstag mit. Sachsen bringe sich mit dem größten Fundus an Kunstschätzen aus dieser historischen Zeit ins Jubiläumsjahr ein. Unter dem Motto „Sachsen: 500 Jahre Mutterland der Reformation“ präsentieren sich rund 50 sächsische Aussteller auf einer 1000 Quadratmeter großen Fläche. Zudem können Besucher einen von 31 000 Versen aus Luthers Bibel abschreiben - und so mit eigener Handschrift ein Unikat schaffen: Die Torgauer Bibelabschrift.

Sachsen will im Jubiläumsjahr der Reformation mehr Touristen anlocken. Im Vorjahr kamen 7,5 Millionen Gäste - ein Plus von 1,2 Prozent zu 2015. Sie buchten insgesamt 18,75 Millionen Übernachtungen. Dabei zeigte sich, dass Sachsen vor allem für einen Kurztrip gefragt ist: Im Schnitt blieben Touristen sie 2,5 Tage, 2003 waren es noch 2,8 Tage. Knapp zwölf Prozent der Touristen kamen aus dem Ausland. Wichtigstes Herkunftsland waren die Niederlande.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Internationale Auschwitz-Komitee hat die Einstellung der Volksverhetzungs-Ermittlungen gegen den Thüringer AfD-Vorsitzenden Björn Höcke als „skandalös“ bezeichnet. Mit „steigender Irritation und Fassungslosigkeit“ hätten Überlebende des Holocaust auf die Entscheidung reagiert.

02.03.2017

Mit der Hoffnung auf ein weiteres Abgeordnetenmandat ziehen die sächsischen Grünen in den Bundestagswahlkampf. Ziel seien drei Grüne aus Sachsen im Bundestag, sagte Landeschef Jürgen Kasek am Donnerstag in Dresden.

02.03.2017

Daniela Kolbe soll als Spitzenkandidatin die Landesliste der sächsischen SPD zur Bundestagswahl anführen. Das Präsidium der sächsischen SPD habe die Generalsekretärin bei einer Sitzung am Mittwoch nominiert, teilte der Landesvorsitzende Martin Dulig am Donnerstag in Dresden mit.

02.03.2017