Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Sachsen will mit Millionen-Programm Oberschulen stärken
Region Mitteldeutschland Sachsen will mit Millionen-Programm Oberschulen stärken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:44 26.06.2018
Die berufliche Orientierung an Oberschulen woll durch die Förderung intensiviert werden. Vor allem die vielfältigen Möglichkeiten sollen den Absolventen der Oberschule aufgezeigt werden, so Kultusminister Christian Piwarz. Quelle: dpa-Bildfunk
Anzeige
Dresden

Sachsen will seine Oberschulen stärken. Dafür sollen bis 2021 rund 22,5 Millionen Euro investiert werden, wie Kultusminister Christian Piwarz (CDU) am Dienstag in Dresden bekannt gab. Ein entsprechendes Konzept beschloss das Kabinett am gleichen Tag.

Im Kern geht es darum, die berufliche Orientierung an der Oberschule zu intensivieren. Zudem sollen die Chancen für Absolventen mit einer Kampagne beworben werden. Auf diese Weise will man eine noch größere Anzahl von jungen Menschen für eine duale Ausbildung interessieren. Zugleich ist Prävention darauf ausgerichtet, dass weniger Schüler eine Lehre oder ein Studium abbrechen.

„Mit den Maßnahmen wollen wir die Oberschule und die duale Ausbildung stärken und in den Fokus der öffentlichen Wahrnehmung rücken. Wir wollen zeigen, wie vielfältig die Möglichkeiten für Absolventen der Oberschule sind und dass ihnen alle Wege offen stehen“, sagte Piwarz. Dafür werde unter anderem den Einsatz von Praxisberatern ausgebaut. Die Kampagne „Zukunftsschmiede Sachsen“ soll vor allem über Instagram laufen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das ifo-Institut hat seine Wachstumsprognose für Ostdeutschland für 2018 gesenkt. Statt mit den bisher angenommenen 2,0 Prozent rechnen die Forscher für Ostdeutschland mit 1,6 Prozent Wachstum beim realen Wirtschaftswachstum. In Sachsen gehen sie nun von einem Wachstum von 1,4 Prozent statt 2,2 Prozent aus.

26.06.2018

Sachsens Ausländerbeauftragter Geert Mackenroth sieht das Ansehen ausländischer Bürger durch wenige Intensivtäter unter den Flüchtlingen bedroht. „Ich will mich nicht daran gewöhnen, dass die gute Arbeit tausender ausländischer Fachkräfte, Ärzte, Wissenschaftler, Künstler oder Schulkinder durch einige Tatverdächtige und Täter sabotiert wird“, so Mackenrot.

25.06.2018

Der nächste sächsische Landtag soll nach dem Willen der CDU/SPD-Koalition am 1. September 2019 gewählt werden. Dieses Datum wurde dem Landtagspräsidium vorgeschlagen.

24.06.2018
Anzeige