Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Sachsen will Schutz vor Wölfen verbessern - Test an Zäunen
Region Mitteldeutschland Sachsen will Schutz vor Wölfen verbessern - Test an Zäunen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:23 19.07.2018
Sachsen will Schafe und Ziegen besser vor Wölfen schützen. Quelle: dpa
Dresden

Sachsen will Schafe und Ziegen besser vor Wölfen schützen und möchte deshalb bereits bestehende Zäune nachrüsten. Ein Jahr lang solle getestet werden, ob stromführende Drähte an festen Zäunen den Herdenschutz verbessern, teilte das Umweltministerium am Donnerstag mit. Die Stromleiter sollen verhindern, dass Wölfe den Zaun überklettern oder untergraben. Für das Modellprojekt werden noch Teilnehmer gesucht. Wie bereits bestehende Schutzmaßnahmen, würde auch diese mit 80 Prozent der Nettokosten gefördert.

„Wir stellen uns mit dem Wolfsmanagement auf vielfältigen Wegen den Konflikten, die mit der Rückkehr des Wolfes in der Kulturlandschaft verbunden sind. Eine tragende Säule ist dabei die Prävention“, sagte Staatssekretär Frank Pfeil. Voraussetzung für die Teilnahme an dem Pilotprojekt ist ein bereits bestehender Festzaun, etwa aus Maschendraht oder Knotengeflecht. Er muss zudem mindestens 120 Zentimeter hoch sein und über einen festen Bodenabschluss verfügen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die sächsischen Grünen haben eine Kehrtwende in der Drogenpolitik gefordert. „Die Drogenpolitik der Staatsregierung setzt auf Repression und Strafverfolgung“, sagte Landesvorstandssprecherin Christin Melcher. Die Zahl der Drogentoten ist in Sachsen 2017 im Vergleich zum Vorjahr deutlich zurückgegangen.

19.07.2018

Seit Ende Juni darf das Rettungsschiff „Lifeline“ den Hafen von Malta nicht verlassen. Die freiwillige Helferin Neeske Beckmann erzählt über ihren Einsatz an Bord und das frustrierende Warten vor Ort.

19.07.2018

Die Erdbeer- und Spargelernte in Sachsen ist in diesem Jahr deutlich geringer ausgefallen. Die Bauern des Landes ernteten 1800 Tonnen der roten Früchte und 800 Tonnen Spargel - im vergangenen Jahr holten die Bauern etwa 2200 Tonnen Erdbeeren und etwa 1000 Tonnen des Stangengemüses vom Feld.

19.07.2018