Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -11 ° wolkig

Navigation:
Google+
Sachsen unterstützt Imker mit 840 000 Euro

Finanzielle Hilfe Sachsen unterstützt Imker mit 840 000 Euro

Sachsens Imker werden bis einschließlich 2019 jährlich mit mehr als 280 000 Euro aus dem EU-Honigprogramm und aus Landesmitteln unterstützt. Nach Angaben des Agrarministeriums in Dresden vom Dienstag wachse die Zahl der Imker auch dank dieser Förderung seit Jahren kontinuierlich.

Voriger Artikel
Orientierungshilfen für Flüchtlinge als Hörbücher
Nächster Artikel
Medikamentenmanagement beginnt in Sachsen und Thüringen

Sachsens Imker werden bis einschließlich 2019 jährlich mit mehr als 280 000 Euro aus dem EU-Honigprogramm und aus Landesmitteln unterstützt.

Quelle: dpa

Dresden. Sachsens Imker werden bis einschließlich 2019 jährlich mit mehr als 280 000 Euro aus dem EU-Honigprogramm und aus Landesmitteln unterstützt. Nach Angaben des Agrarministeriums in Dresden vom Dienstag wachse die Zahl der Imker auch dank dieser Förderung seit Jahren kontinuierlich. Das Geld fließe in Aus- und Weiterbildung, die Bekämpfung von Bienenkrankheiten, Qualitätskontrolle sowie angewandte Forschung. Erstmals stehen Mittel für die Beschaffung von Ausrüstung nicht mehr nur Einsteigern, sondern auch bereits aktiven Imkern zur Verfügung. Der Fördersatz liegt meist zwischen 80 und 100 Prozent.

„Die Imkerei ist eine wichtige Grundlage, um die Erträge in der Landwirtschaft und im Gartenbau zu sichern und die Vielfalt der Natur zu bewahren“, sagte Agrarminister Thomas Schmidt (CDU). Im Landesverband der Imker sind nach Ministeriumsangaben derzeit mehr als 3900 Mitglieder organisiert, die fast 32 000 Bienenvölker halten. Zudem gibt es rund 1600 Imker mit fast 15 000 Völkern, die Fachvereinen angehören oder nicht organisiert sind.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr