Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Sachsen investiert 90 Millionen in Kitas und Krippen - Betreuungsschlüssel bleibt hoch
Region Mitteldeutschland Sachsen investiert 90 Millionen in Kitas und Krippen - Betreuungsschlüssel bleibt hoch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:23 09.09.2015
Kinder beim gemeinsamen Essen. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige

Seit 2008 sind 8700 Plätze in Kinderkrippen geschaffen worden, 33.300 Plätze wurden saniert. Dafür gaben die Kommunen, mit Unterstützung des Bundesprogramms „Kinderbetreuungsfinanzierung“, 84 Millionen Euro aus. Freie Träger investierten im gleichen Zeitraum, weitere 15,6 Millionen Euro. In Sachsen besuchten 2013 etwa 280.000 Kinder Kitas und Krippen.

Durch den forcierten Ausbau der Betreuung wurden bis zum 1. März 2013 990 zusätzliche pädagogische Fachkräfte eingestellt. Jedes Jahr streben allerdings rund 1700 Betreuer einen Abschluss an Sachsens Fachschulen an – wesentlich mehr, als eine Anstellung finden. Dies schlägt sich im Niveau der Betreuung nieder: Auf einen Erzieher kommen etwa 10 Kinder. Diesen Umstand kritisierte die Bertelsmann-Stiftung Anfang Juli: Im Westen fehle es an Plätzen, im Osten müsse vor allem in die Qualität der Betreuung investiert werden. So schlägt die Stiftung für Kinderkrippen einen Schlüssel von eins zu drei vor.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsens Wohlfahrtsverbände machen sich für bessere Rahmenbedingungen in den Kitas stark. Seit Donnerstag gilt bundesweit der Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz.

09.09.2015

Die Zahl der Schulabgänger ohne Hauptschulabschluss ist in Sachsen binnen zwei Jahren von 11,42 auf 8,19 Prozent gesunken. Damit liegt der Freistaat aber immer noch deutlich über dem Bundesdurchschnitt von 5,8 Prozent, wie aus einer Bildungsstudie des Deutschen Caritasverbandes hervorgeht.

09.09.2015

Angesichts der ungewissen Zukunft des Energiekonzerns Vattenfall in der Lausitz wollen Sachsens Grüne einen Stopp der Genehmigungsverfahren für neue Braunkohletagebaue.

09.09.2015
Anzeige