Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Sachens Polizei warnt vor illegalen Böllern - Mehr Straftaten
Region Mitteldeutschland Sachens Polizei warnt vor illegalen Böllern - Mehr Straftaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 22.12.2016
Verbotene Feuerwerkskörper und Böller ohne Zulassung Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Das sächsische Landeskriminalamt (LKA) hat kurz vor dem Jahreswechsel vor illegalen Böllern und Raketen gewarnt. „Auf Straßenmärkten in unseren Nachbarländern oder im Internet lassen sich leicht nicht geprüfte Feuerwerkskörper kaufen“, sagte LKA-Entschärfer Axel Brehm am Donnerstag. Vor allem die Kugel- und Zylinderbomben unterschiedlicher Größe seien gefährlich. Selbst kleine Knallkörper könnten wegen der enthaltenen Stoffgemische eine „verheerende Wirkung“ haben. „Da ist schnell eine Hand ab“, so Brehm.

Experten appellieren für Silvester ausschließlich in Deutschland zugelassenes Feuerwerk zu kaufen.

Laut LKA wurden im Dezember 2015 und Januar 2016 knapp 1000 Straftaten im Zusammenhang mit Feuerwerkskörpern registriert. Das sind gut 80 Fälle mehr als noch im Vorjahreszeitraum. In rund 500 Fällen ging es um Sachbeschädigung. Zudem registrierten die Beamten zum Jahreswechsel 2015/2016 insgesamt 32 Fälle von gefährlicher und schwerer Körperverletzung. Insgesamt wurden im Vorjahr 1773 Straftaten mit Feuerwerkskörpern registriert.

Das LKA rät, nur zugelassene Feuerwerkskörper mit einer sogenannten BAM- oder CE-Kennzeichung zu kaufen. „In den letzten Jahren wurden immer mehr Produkte auf dem Markt zugelassen und zertifiziert“, so Brehm. Viele werden aber als gefährlich eingestuft und dürften nur mit einer speziellen Erlaubnis verwendet werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Abgeschirmt von Blitzlichtgewitter, Öffentlichkeit und Presse haben sich AfD-Chefin Frauke Petry und ihr Lebensgefährte Marcus Pretzell das Ja-Wort gegeben. Zur Trauung im Mendelssohn-Haus fuhr das Paar in einer abgedunkelten Limousine vor – und hüllte sich auch sonst in Schweigen.

22.12.2016

In dem mysteriösen Betrugsfall um den Unister-Gründer Thomas Wagner ist Anklage gegen einen Finanzvermittler erhoben worden. Dem 69-Jährigen aus Unna in Nordrhein-Westfalen werde vorgeworfen, das betrügerische Kreditgeschäft mit einem angeblichen israelischen Diamantenhändler eingefädelt zu haben.

22.12.2016

Angesichts der steigenden Zahl von Bedürftigen kämpfen Sachsens Tafeln mit Personalmangel. Besonders für die Auslieferung fehle es an ehrenamtlichen Helfern, gab der Sprecher des Landesverband Sächsische Tafeln an. Aktuell seien rund 1500 Freiwillige für 39 Einrichtungen im Einsatz.

22.12.2016
Anzeige