Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+
Rund 360 Arbeitslose nehmen Berufs-Wiedereinstieg in Angriff

Berufsleben Rund 360 Arbeitslose nehmen Berufs-Wiedereinstieg in Angriff

Im neuen Lehrjahr beginnen etwa 360 Arbeitslose in Sachsen eine Umschulung oder eine neue Berufsausbildung. Das teilte das Wirtschaftsministerium am Montag in Dresden mit. „Durch einen anerkannten Berufsabschluss wird die Aussicht der Teilnehmer auf einen Wiedereinstieg ins Berufsleben nachhaltig verbessert“, sagte Arbeitsminister Martin Dulig (SPD).

Voriger Artikel
Sachsens Betriebe schlagen Alarm: Kaum einer will Techniker werden
Nächster Artikel
Sachsen mit prozentual höchstem Schuldenabbau
Quelle: dpa

Dresden. Im neuen Lehrjahr beginnen etwa 360 Arbeitslose in Sachsen eine Umschulung oder eine neue Berufsausbildung. Das teilte das Wirtschaftsministerium am Montag in Dresden mit. „Durch einen anerkannten Berufsabschluss wird die Aussicht der Teilnehmer auf einen Wiedereinstieg ins Berufsleben nachhaltig verbessert“, sagte Arbeitsminister Martin Dulig (SPD). Auch in den kommenden Jahren soll es die sogenannte Qualifizierung von Arbeitslosen zu einem anerkannten Berufsabschluss geben. Sie wird mit EU- und Landesmitteln finanziert. Jobcenter und Arbeitsagenturen vermitteln Arbeitslose, Langzeitarbeitslose und Berufsrückkehrer ab 25 Jahren in das Programm.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr