Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Rückkehrwillige Lehrer können Beamtenstatus in Sachsen behalten
Region Mitteldeutschland Rückkehrwillige Lehrer können Beamtenstatus in Sachsen behalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:43 27.03.2018
Lehrer aus Sachsen, die in anderen Bundesländern verbeamtet wurden und zurückkehren wollen, können schon im Schuljahr 2018/2019 eingesetzt werden. Quelle: dpa
Dresden

Lehrer aus Sachsen, die in anderen Bundesländern verbeamtet wurden und zurückkehren wollen, können schon im Schuljahr 2018/2019 eingesetzt werden und ihren Beamtenstatus behalten. Dafür habe die Landesregierung am Dienstag grünes Licht gegeben, teilte das Kultusministerium in Dresden mit. Eigentlich hatte das von der Landesregierung beschlossene Programm „Nachhaltige Sicherung der Bildungsqualität im Freistaat Sachsen“ eine Verbeamtung von Lehrern in Sachsen erst ab 1. Januar 2019 vorgesehen.

Wie weiter mitgeteilt wurde, können sich rückkehrwillige Lehrer jederzeit bewerben, ihre Einsatzmöglichkeiten würden zeitnah geprüft. Voraussetzung dafür, den Beamtenstatus bei Übernahme in den sächsischen Schuldienst behalten zu können, sei die Freigabe des bisherigen Dienstherrn.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mitteldeutschland Sachsenforst über Sturmschäden - "2017 war ein stürmisches Jahr"

Im Jahr 2017 ist es laut dem Staatsbetrieb Sachsenforst zu besonders vielen Sturmschäden gekommen. Zwei Millionen Kubikmeter Schadholz sind bei den Stürmen im vergangenen Jahr und im Januar angefallen. Der sächsische Forstminister forderte einen besseren Sturmschutz in den Wäldern.

28.03.2018

Der Freistaat Sachsen unterstützt die Kommunen mit mehr Geld bei der Unterbringung von Flüchtlingen. Anerkannte Asylbewerber könnten künftig eine Wohnsitzauflage erhalten.

27.03.2018

Die Zahl der Schulverweigerer in Sachsen ist deutlich gestiegen. Laut Kultusministerium wurden 2016 von den Landkreisen und kreisfreien Städten 6144 Ordnungswidrigkeitsverfahren gemeldet, die eingeleitet wurden, weil Schüler länger unentschuldigt gefehlt haben. Im Jahr davor waren es lediglich gut 4000 Verfahren.

25.03.2018