Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Projekt zeigt Berufsschullehrern Strategien gegen Rechts
Region Mitteldeutschland Projekt zeigt Berufsschullehrern Strategien gegen Rechts
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:26 13.11.2015
Quelle: Archiv
Anzeige
Leipzig

Ein neues Modellprojekt schult sächsische Berufsschullehrer im richtigen Umgang mit Fremdenfeindlichkeit. Der Startschuss für „Starke Lehrer - starke Schüler“ fiel am Freitag in Leipzig, wie das Kultusministerium mitteilte. Drei Jahre lang coache ein Team der TU Dresden 25 Lehrer aus neun Berufsschulen. „Wer als Lehrer vor einer Klasse steht, muss bei emotional aufgeladenen und Komplexen Themen wie Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus gut vorbereitet argumentieren können“, erklärte Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU).

In den Workshops sollen die Teilnehmer das Rüstzeug für solche Situationen bekommen. Es sei geplant, Berufsschullehrer untereinander besser zu vernetzen und auch mit Experten etablierter Initiativen gegen Rechtsextremismus in Kontakt zu bringen. Das Modellprojekt wurde an der TU Dresden entwickelt und wird vom Kultusministerium und der Robert-Bosch-Stiftung getragen. Mit dabei sind Schulen aus Dresden, Leipzig, Reichenbach im Vogtland, dem nordsächsischen Delitzsch, Annaberg im Erzgebirge, Freiberg und Großenhain (Kreis Meißen).

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das sächsische Finanzministerium hat Entwarnung für gemeinnützige Vereine gegeben, die beitragsfrei Flüchtlinge aufnehmen. Die Aufnahme von Flüchtlingen als Mitglieder in Vereinen sei unschädlich für die Gemeinnützigkeit, hieß es aus dem Finanzministerium.

13.11.2015

Das Sächsische Oberverwaltungsgericht (OVG) hat das Verbot der „Nationalen Sozialisten Döbeln“ bestätigt. Gegen das Verbot waren die rechtsextreme Vereinigung und eines ihrer Mitglieder vorgegangen. Ihre Klage wurde nun abgewiesen.

12.11.2015

In Sachsen nimmt die Zahl der Arbeitsunfälle zu. So gab es im vergangenen Jahr laut Arbeitsministerium mehr als doppelt so viele tödliche Unfälle wie 2013. Ihre Zahl stieg demnach von 7 auf 15. 179 Beschäftigte wurden schwer verletzt, die meisten im Baugewerbe.

12.11.2015
Anzeige