Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Planungen für neue Bahnstrecke Dresden-Prag schnell beginnen
Region Mitteldeutschland Planungen für neue Bahnstrecke Dresden-Prag schnell beginnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:39 26.08.2017
Martin Dulig Quelle: dpa
Dresden

Sachsens Verkehrsminister Martin Dulig (SPD) hofft, dass die Planungen für die Schnellbahnstrecke Dresden-Prag bald in Angriff genommen werden. Nachdem Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) und sein tschechischer Amtskollege Dan Tok am Freitag eine Absichtserklärung für den Bau unterzeichnet haben, soll die Strecke im Bundesverkehrswegeplan als „vordringlich“ ausgewiesen werden. „Wir können jetzt planen. Und es sollte auch so schnell wie möglich weitergehen“, erklärte Dulig am Samstag.

Mit der 43 Kilometer langen Bahn-Trasse könnte die Reisezeit zwischen Sachsen und Tschechien von derzeit zwei auf weniger als eine Stunde verkürzt werden. Es ist auch ein Tunnel vorgesehen. Das Elbtal soll vom Lärm entlastet werden. Eine neue Arbeitsgruppe soll die Planungen auf beiden Seiten der Grenze koordinieren.

Dulig forderte außerdem, dass der Bund auch die anderen von Sachsen angemeldeten Schienenprojekte in den vordringlichen Bedarf aufnehmen müsse. Die Strecken von Chemnitz nach Leipzig und von Dresden nach Görlitz müssten endlich elektrifiziert werden.

Der Bundesverkehrswegeplan legt fest, welche Straßen-, Schienen- und Wasserverbindungen vorrangig ausgebaut werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kam es bei der Aufklärung des Anschlags auf die Wohnung des sächsischen Justizministers Sebastian Gemkow (CDU/Foto) zu Pannen? Ein Verteidiger monierte am dritten Prozesstag vor dem Leipziger Amtsgericht „erhebliche Fehler in der Ermittlungsarbeit“.

26.08.2017

Sachsens Sozialministerin Barbara Klepsch (CDU) glaubt fest daran, dass Projekte wie die elektronische Gesundheitskarte, die Videosprechstunde oder auch die gemeinsame Arzneimittelinitiative von Sachsen und Thüringen (Armin) langfristig zu Erfolgsmodellen werden.

25.08.2017

Wegen brutaler Angriffe auf Ausländer bei einem Volksfest in der Sächsischen Schweiz vor gut einem Jahr sollen drei Rechtsradikale hinter Gitter. Im Prozess gegen die Männer am Dresdner Landgericht hat die Staatsanwaltschaft am Freitag teils hohe Freiheitsstrafen gefordert.

25.08.2017