Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Perfekte Wintersportbedingungen und klirrende Nächte in Sachsen
Region Mitteldeutschland Perfekte Wintersportbedingungen und klirrende Nächte in Sachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:27 09.09.2015
Im Erzgebirge wie hier auf dem Fichtelberg herrschen derzeit beste Wintersportbedingungen. Quelle: dapd

In der Nacht zuvor war es im gesamten Freistaat klirrend kalt. Örtlich fielen die Temperaturen erstmals unter die Minus-20-Grad-Marke.

Am Fichtelberg, dem höchsten Berg Sachsens, konnten sich Ski- und Rodelfreunde am Samstag über Sonnenschein und Pulverschnee freuen. „Es ist ein Traum: Sonnenschein und acht Grad Minus. Was Besseres kann man sich eigentlich nicht vorstellen“, sagte René Lötsch, Geschäftsführer der Fichtelberg-Schwebebahn in Oberwiesenthal. Die Pisten seien gut besucht gewesen, böten aber durchaus noch Platz für weitere Gäste.

In der Skiwelt Schöneck im Vogtland lockten die Pisten mit 40 Zentimeter Schnee Wintersportler an. Auch in Klingenthal hieß es „Ski und Rodel gut“: Im Tal lagen 35 Zentimeter Schnee und auf der Bergstation 45 Zentimeter.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_20955]Die Nacht zum Samstag war nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Leipzig die bisher frostigste des Winters. Am kältestens war es in Sohland/Spree in der Oberlausitz, wo minus 22,3 Grad gemessen wurden. Auch die Stadt Dippoldiswalde (Kreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) machte ihrem Ruf als „Kältepol Sachsens“ wieder alle Ehre: Dort sanken die Temperaturen auf minus 20,8 Grad.

Bis zum Sonntag werde es frostig bleiben, sagte DWD-Meteorologe Manuel Voigt. Allerdings werde das Wetter unruhiger. Oberhalb von 600 Metern sei ab Sonntagnachmittag mit starken Schneefällen zu rechnen. Dazu werde der Wind auffrischen, was zu Schneeverwehungen führen könnte.

Aktuelle Wetterdaten für Leipzig und die Region finden Sie hier!

Das Wetter für Dresden und Umgebung gibt es hier!

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei Sachsens Brautpaaren ist der 12.12.2012 als Hochzeitstag begehrt. Für den kommenden Mittwoch, der auf längere Sicht das letzte Datum mit drei gleichen Ziffern ist, gingen deutlich mehr Anmeldungen ein als sonst im Dezember, wie eine Umfrage der Nachrichtenagentur dapd bei den Standesämtern in Leipzig, Dresden und Chemnitz ergab.

09.09.2015

Die geplante UKW-Abschaltung in Sachsen wird weit in die Zukunft verschoben. Statt zum Jahreswechsel 2014/15 sollen die UKW-Radiofrequenzen erst 2025/26 abgeschaltet werden, teilten die Koalitionfraktionen von CDU und FDP am Freitag mit.

09.09.2015

Noch knapp zwei Monate können sich sächsische Schülerzeitungsredaktionen um finanzielle Starthilfe vom Freistaat bewerben. Bis zu 250 Euro für Ausrüstung, Papier oder den Druck könnten Redaktionen bekommen, sofern sie im laufenden Schuljahr eine neue Zeitung gegründet haben oder dies noch planen, teilte das Kultusministerium am Freitag mit.

09.09.2015