Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Orientierungshilfen für Flüchtlinge als Hörbücher
Region Mitteldeutschland Orientierungshilfen für Flüchtlinge als Hörbücher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:11 28.06.2016
Quelle: dpa
Anzeige

Orientierungshilfen für Flüchtlinge sind nun auch als Hörbücher verfügbar. Muttersprachler hätten dafür Grundgesetz, Sächsische Verfassung und weitere Texte zu den Grundlagen des Zusammenlebens neben Deutsch auch in Englisch, Französisch, Russisch, Arabisch und Farsi eingesprochen, teilte Sachsens Ausländerbeauftragter Geert Mackenroth am Dienstag in Dresden mit. Flüchtlingen, Lehrkräften und Beratern solle damit über die bereits vorhandenen Broschüren hinaus ein Hilfsmittel gegeben werden. Die Hörbücher „Grundlagen unseres Zusammenlebens“ und „Orientierungshilfe für Asylsuchende in Sachsen“ stehen kostenlos im Internet zum Download bereit.

„Wir helfen bei der Sprachkompetenz und vermitteln parallel Orientierung und Werte“, erläuterte Mackenroth. Auch Analphabeten könnten so erreicht werden. „Diese Wegweiser in Wort und Bild für die ersten Wochen und Monate in Sachsen sollen dazu beitragen, dass sich die Asylsuchenden in einer noch unbekannten Gesellschaft zurecht finden.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Erdbeerernte in Sachsen läuft nach Angaben des Landesverbandes Sächsisches Obst auf Hochtouren. „Dank schöner Sonnentage und trotz zeitweiligen Regens in manchen Regionen ist die Qualität der Erdbeeren in diesem Jahr sehr gut“, teilte der Verband am Dienstag in Dohna mit.

28.06.2016

Nach den verbalen Attacken auf Bundespräsident Joachim Gauck in Sebnitz hat der sächsische CDU-Generalsekretär Michael Kretschmer zu mehr Fairness in der politischen Auseinandersetzung aufgerufen. „Wir wollen zusammenhalten“, sagte er der „Berliner Zeitung“.

28.06.2016

Sachsens Wirtschaft will der fremdenfeindlichen Stimmung im Freistaat mit einer Kampagne begegnen. „Sächsische Unternehmen sehen zunehmend eine Gefährdung der wirtschaftlichen und unternehmerischen Potenziale des Wirtschaftsstandorts Sachsen," so die Organisatoren.

27.06.2016
Anzeige