Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Neue Forschungseinrichtungen kommen in die Lausitz
Region Mitteldeutschland Neue Forschungseinrichtungen kommen in die Lausitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:07 09.11.2018
Das Fraunhofer-Institut für Energieinfrastruktur und Geothermie soll künftig in der Lausitz vertreten sein, eventuell an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (hier im Bild das neue Gebäude des Zentrums für Energietechnologie). Quelle: dpa
Berlin

Die Lausitz soll zwei neue Forschungseinrichtungen erhalten. Wie die SPD-Bundestagsabgeordneten Thomas Jurk und Ulrich Freese am Donnerstag nach einer Sitzung des Haushaltsausschusses mitteilten, soll das Fraunhofer-Institut für Energieinfrastruktur und Geothermie mit einem von zwei Standorten in der Lausitz vertreten sein. Hier sei eine eventuelle Anbindung an die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg und an die Technische Universität Dresden möglich. Schwerpunkte könnten Großkraftwerke sowie thermische und stoffliche Netze sein. Die abschließende Entscheidung zum Standort treffe der Fraunhofer-Senat.

Einen weiteren Impuls für die strukturschwache Lausitz soll ein Institut des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) sein. Laut Planung wird es sich an den Standorten Cottbus und Zittau/Görlitz mit CO2-armen Industrieprozessen befassen. An dem neuen DLR-Institut solle die anwendungsorientierte Entwicklung von Hochtemperaturwärmepumpen und -verdichtern intensiviert werden, hieß es. Außerdem will man Möglichkeiten einer CO2-Reduktion in der Grundstoffindustrie erforschen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Fronten verhärten sich im Falle des Rechtsanwalts und Chefs der Wählervereinigung "Pro Chemnitz" Martin Kohlmann. Nachdem er durch umstrittene Äußerungen und der Veröffentlichung eines Haftbefehls in den Fokus der Rechtsanwaltskammer Sachsen gerückt ist, kehrt die Vereinigung der Strafverteidiger Sachsen/Sachsen-Anhalt Kohlmann nun den Rücken.

08.11.2018

Um Menschen aus anderen Ländern Deutschland näherzubringen und mögliche Konflikte zu vermeiden, möchte Sachsen die „Erstorientierungskurse“ ausbauen. Neben der Wertevermittlung spielt die Vorbereitung auf Alltagssituationen, etwa die Nutzung des Nahverkehrs, eine wichtige Rolle.

08.11.2018

Ein 50-Jährige hat am Mittwochabend in Bautzen ihre Tochter leblos aufgefunden. Der Lebensgefährte der jungen Frau steht im Verdacht, sie umgebracht zu haben.

08.11.2018