Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Nein zu Nein mit AfD: Sachsens CDU-Fraktionschef will Koalition mit AfD nicht ausschließen
Region Mitteldeutschland Nein zu Nein mit AfD: Sachsens CDU-Fraktionschef will Koalition mit AfD nicht ausschließen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:35 26.09.2018
Christian Hartmann (CDU) spricht während der Sitzung des Sächsischen Landtags. Quelle: dpa

Der neue Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion in Sachsen, Christian Hartmann, hat erneut ein Nein zu einer Koalition mit der AfD nach der Landtagswahl im nächsten Jahr verweigert. „Das werden Sie jetzt von mir in dieser Form auch nicht hören“, sagte Hartmann am Mittwoch in einem Interview des Radiosenders MDR Sachsen auf eine entsprechende Frage. Es gelte, nach der Wahl am 1. September vernünftige Entscheidungen zu treffen. „So weit ist das Kaffeesatzleserei.“

Bereits am Vortag hatte Hartmann unmittelbar nach seiner Wahl zum neuen Fraktionschef eine Koalition mit der AfD nach der Landtagswahl offengelassen. Er betonte am Mittwoch lediglich erneut: „Die AfD ist unser politischer Hauptwettbewerber.“ Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) lehnt Koalitionen mit der AfD kategorisch ab.

Hartmann war am Dienstag zum Nachfolger von Frank Kupfer als Fraktionschef gewählt worden. Der 44-Jährige hatte sich dabei gegen Geert Mackenroth durchgesetzt. Der Ausländerbeauftragte war von Kretschmer und dem aus gesundheitlichen Gründen zurückgetretenen Kupfer als Kandidat vorgeschlagen worden.

Der neue Fraktionsvorsitzende begründete seine Haltung zu einer möglichen Koalition mit der AfD mit dem „Respekt vor den Wählerinnen und Wählern“. Ihm komme es darauf an, dass die CDU mit den Antworten und Lösung auf Fragen rund um Strukturveränderungen in der Lausitz durch den Braunkohleausstieg, Rente und in Pflege überzeuge. „Und dann wird sich diese Frage auch nicht stellen“, sagte Hartmann.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn Lehrermangel und Unterrichtsausfall auf dem Programm stehen, bleiben hitzige Debatten nicht aus. Streit gab es vor allem bei dem Thema Gemeinschaftsschule, als die Fraktionen in Sachsen am Mittwoch in einer Landtagsdebatte darüber diskutierten.

26.09.2018

Sachsens früherer Regierungschef Stanislaw Tillich (CDU) verlässt wie geplant auch den Landtag. Der Politiker hat am Mittwoch sein Mandat zum 31. Oktober niedergelegt, ohne Gründe zu nennen.

26.09.2018

Erst der Problemelch, der seine eigene Tochter tödlich verletzt hat, nun gefährdet der weiße Hirsch seine Auserwählte: Um während der Brunft Schlimmeres zu vermeiden, hat das Moritzburger Wildgehege dem Tier das mächtige Geweih abgeschnitten. Das Brunftgebaren wird Auswirkungen auf die Tierhaltung haben.

26.09.2018