Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Google+
Nahverkehr in Mittelsachsen wird ab August für die meisten teurer

Vergünstigungen für Kinder und Senioren Nahverkehr in Mittelsachsen wird ab August für die meisten teurer

Fahrten mit Bus und Bahn in Mittelsachsen werden ab 1. August teurer. Nach zwei Jahren mit stabilen Preise müssten die Fahrpreise an die gestiegenen Kosten angepasst werden, teilte der Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS) am Freitag in Chemnitz mit.

Voriger Artikel
Verkehrsprojekte: Grüne fordern Konzentration auf das Wesentliche
Nächster Artikel
Rund 500 Telekom-Beschäftigte beteiligten sich an Warnstreiks

Je nach Ticket fällt der Preisanstieg unterschiedlich aus.

Quelle: dpa

Chemnitz. Fahrten mit Bus und Bahn in Mittelsachsen werden ab 1. August teurer. Nach zwei Jahren mit stabilen Preise müssten die Fahrpreise an die gestiegenen Kosten angepasst werden, teilte der Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS) am Freitag in Chemnitz mit. Die Preissteigerung beträgt demnach für die kommenden beiden Jahre insgesamt 2,6 Prozent. Gründe seien unter anderem die Entwicklung  der Personalkosten oder die Anschaffung moderner Busse.

Je nach Ticket fällt der Anstieg unterschiedlich aus: Während die Kosten für Einzelfahrten am stärksten erhöht werden müssten, bleibe der Preis beispielsweise für eine 4-Fahrten-Karte gleich. Auch beim Schülerticket werde nicht erhöht. Zudem soll im Rahmen der Tarifanpassung ein neues Seniorenticket eingeführt werden. Kleine Kinder fahren zukünftig mit dem VMS bis zum Schulanfang kostenlos. Für größere Kinder bis 15 Jahren werde die Tageskarte preiswerter.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr