Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Mehr rechte Straftaten an sächsischen Schulen

Kleine Anfrage der Linken Mehr rechte Straftaten an sächsischen Schulen

Die Zahl rechtsmotivierter Straftaten an sächsischen Schulen ist seit 2015 leicht angestiegen. Im Jahr 2017 gab es 66 rechtsmotivierte Straftaten an verschiedenen Schularten. 2016 waren es 63 Fälle, im Jahr davor 46.

Voriger Artikel
Künstliche Hüfte: So gut sind Sachsens Kliniken
Nächster Artikel
Zwei Menschen sterben bei Wohnungsbrand in Plauen – vier Verletzte

Zu den Delikten gehörten unter anderem die Verwendung verbotener Symbole. (Symbolbild)

Quelle: dpa

Leipzig. Die Zahl rechtsmotivierter Straftaten an sächsischen Schulen ist seit 2015 leicht angestiegen. Das geht aus Antworten auf eine Kleine Anfrage der Linken im sächsischen Landtag hervor. Im Jahr 2017 gab es 66 rechtsmotivierte Straftaten an verschiedenen Schularten. 2016 waren es 63 Fälle, im Jahr davor 46. Zu den Delikten gehörten unter anderem die Verwendung verbotener Symbole, Bedrohungen und zwei Körperverletzungen, wie die Linken-Abgeordnete Kerstin Köditz am Montag mitteilte. Langfristig sind die Zahlen allerdings rückläufig. 2005 habe es 150 Vorfälle dieser Art gegeben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitteldeutschland
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr