Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Mehr Krebserkrankungen in Sachsen - vor allem Ältere betroffen
Region Mitteldeutschland Mehr Krebserkrankungen in Sachsen - vor allem Ältere betroffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:28 20.12.2016
Quelle: dpa
Dresden

Mit dem wachsenden Anteil älterer Menschen an Sachsens Bevölkerung steigt die Zahl der Krebserkrankungen. Zugleich leben immer mehr Menschen im Freistaat mit einer solchen Diagnose. In den vergangenen zehn Jahren nahm sie bei Frauen um drei Prozent und bei Männern um 16 Prozent zu, wie das Sozialministerium in Dresden am Dienstag unter Verweis auf den neuen Landesbericht des Gemeinsamen Krebsregisters der ostdeutschen Länder und Berlins mitteilte. Danach erkranken pro Jahr landesweit rund 15 110 Männer und 11 980 Frauen an Krebs, je etwa die Hälfte sterben daran.

Fast die Hälfte der Frauen und Männer leiden an den drei häufigsten Krebsarten Brust- oder Prostata- sowie Darm- und Lungenkrebs. Dabei nahmen Lungen- und Brustkrebs bei Frauen zu. Dank besserer Diagnose- und Therapiemöglichkeiten überleben etwa 60 Prozent der männlichen und 65 Prozent der weiblichen Patienten den Krebs mindestens fünf Jahre. Ende der 1980er Jahre waren es nur 27 Prozent und 41 Prozent.

Nach Angaben der Experten erkranken 44 Prozent der Männer und mehr als ein Drittel aller Frauen im Freistaat im Laufe ihres Lebens an Krebs, meist ab 60 Jahren. Nur etwa ein Prozent der Neuerkrankungen betreffen Menschen unter 30 Jahren. Für 2016 erwarten die Experten bei einer Fortsetzung des 2013 beobachteten Trends etwa 28 450 Krebsneuerkrankungen - ein Plus von rund fünf Prozent. Und bis 2025 gehen sie von einem Anstieg auf etwa 29 000 aus.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Geschichte des Herrnhuter Sterns reicht bis ins 18. Jahrhundert zurück. Heute verschickt die sächsische Manufaktur mehr als 600.000 Unikate aus Papier und Kunststoff in die weite Welt.

20.12.2016

In nur sechs Monaten baut der Fahrradhersteller Mifa ein neues Werk am Stadtrand von Sangerhausen. Vom ausstehenden Umzug der letzten Maschinen lässt sich der Firmenchef nicht beirren und macht Ernst.

19.12.2016

Nach dem Brandanschlag auf ein Flüchtlingsquartier in Bautzen soll es noch vor Weihnachten einen dritten „Bautzen-Gipfel“ geben. Das kündigte der Bautzener CDU-Politiker Marko Schiemann am Montag an und lud für diesen Mittwoch ein.

19.12.2016