Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Mehr Katholiken im Bistum Dresden-Meißen
Region Mitteldeutschland Mehr Katholiken im Bistum Dresden-Meißen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 15.07.2016
Quelle: Archiv / dpa
Anzeige
Dresden/Meißen

Das Bistum Dresden-Meißen hat im vergangenen Jahr einen leichten Anstieg der Mitgliederzahl um 385 Gläubige verzeichnen können. Ende 2015 gehörten der bis nach Ostthüringen reichenden Kirchenregion 142 046 Katholiken an, wie das Bischöfliche Ordinariat in Dresden am Freitag mitteilte.

1528 Getaufte traten aus der Kirche aus, 304 weniger als im Jahr zuvor. Wie 2014 gab es 36 Eintritte, die Zahl der Taufen stieg geringfügig um sechs auf 968, die Zahl der Firmungen um 40 auf 841. Zudem gab es 27 Wiederaufnahmen von Gläubigen. Der Anteil der Gottesdienstbesucher blieb mit 18,1 Prozent in etwa gleich. Das Bistum Dresden-Meißen umfasst nahezu den gesamten Freistaat Sachsen und einige Teile Thüringens mit 97 Pfarreien.

Bundesweit musste die katholische Kirche jedoch weiterhin sinkende Mitgliederzahlen verzeichnen. Ende 2015 zählte die Deutsche Bischofskonferenz rund 23,76 Millionen Gläubige, 178.000 weniger als im Vorjahr. Insgesamt seien rund 182.000 Menschen ausgetreten, berichtet die Bischofskonferenz. Insgesamt gehörten damit rund 29 Prozent der Deutschen der katholischen Kirche an.

dpa / jbü

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Immer mehr Wohnungsgenossenschaften in Sachsen setzen auf „soziale Hausmeister“ zur Unterstützung bedürftiger Mieter. Die „Kümmerer“ werden mit bis zu 135.000 Euro gefördert. Sozialministerin Barbara Klepsch (CDU) besuchte am Freitag die Betreuerin der Wohnungsgenossenschaft Dresden Johannstadt.

15.07.2016

Beim Flugzeugabsturz mit vier Toten in Slowenien kam neben Unister-Firmenchef Thomas Wagner auch Gesellschafter Oliver Schilling ums Leben. Das bestätigte das Unternehmen am Freitagnachmittag. Laut einem Medienbericht hatten sie einen Koffer mit einer großen Menge Bargeld bei sich.

15.07.2016

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) bildet „Schwimmlotsen“ für Flüchtlinge aus. Sie sollen die Neuankömmlinge mit Regeln zum Verhalten in Bädern und an Stränden sowie mit Sicherheitsbelangen vertraut machen. Für diese Aufgaben werden haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht.

15.07.2016
Anzeige