Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Manipulationen bei Organtransplantation in Jena, Hamburg und Leipzig
Region Mitteldeutschland Manipulationen bei Organtransplantation in Jena, Hamburg und Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:21 06.12.2016
Kontrolleure haben an drei Universitätskliniken Manipulationen bei der Transplantation begehrter Spenderorgane festgestellt. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Kontrolleure haben an drei Universitätskliniken Manipulationen bei der Transplantation begehrter Spenderorgane festgestellt. Systematische Richtlinienverstöße und Manipulationen seien bei Lungentransplantationen an der Universitätsklinik Jena aufgefallen, teilten die Prüfungs- und Überwachungskommissionen von Ärzten, Kliniken und Krankenkassen am Dienstag in Berlin mit. Geprüft worden seien die Jahre 2013 bis 2015. Zudem seien bei den Lungentransplantationsprogrammen der Unikliniken Hamburg-Eppendorf und Leipzig systematische Manipulationen und Auffälligkeiten festgestellt worden. Diese Prüfungen bezogen sich auf den Zeitraum 2010 bis 2012. Die überwiegende Zahl der Prüfungen habe aber keine Auffälligkeiten ans Licht gebracht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit der Perlmutt-Industrie besaß Adorf einst eine Perle. Heute erinnert ein Museum an die glanzvollen Zeiten. Nun plant die vogtländische Stadt einen weitere Anziehungspunkt.

06.12.2016

Deutschland liegt beim weltweiten Schulvergleichstest „PISA 2015“ im vorderen Drittel der Rangliste. Sachsens Bildungsministerin Brunhild Kurth (CDU) ist mit den Ergebnissen zufrieden. Sie fordert gleichzeitig, dass Schule sich dem Anspruch der Chancengleichheit stärker stellen müsse.

06.12.2016

Im Bauhauptgewerbe in Sachsen sind vergangenes Jahr 6563 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet worden. Das waren 3,7 Prozent mehr als 2014. Auch im Ausbaugewerbe herrschte Hochstimmung.

06.12.2016
Anzeige