Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Linke kritisiert Reduzierung dezentraler Unterkünfte für Flüchtlinge

Asyl Linke kritisiert Reduzierung dezentraler Unterkünfte für Flüchtlinge

Die Linken haben die Reduzierung dezentraler Unterkünfte für Flüchtlinge als großen Fehler bezeichnet. „Seit Jahresbeginn wurden in acht Landkreisen und zwei Kreisfreien Städten insgesamt 2814 Wohnungen "abgemietet", erklärte Linke-Politikerin Juliane Nagel am Dienstag in Dresden.

Voriger Artikel
Aronia-Ernte steht kurz bevor
Nächster Artikel
DRK mahnt zur Blutspende

Symbolbild

Quelle: Archiv

Dresden. Die Linken haben die Reduzierung dezentraler Unterkünfte für Flüchtlinge als großen Fehler bezeichnet. „Seit Jahresbeginn wurden in acht Landkreisen und zwei Kreisfreien Städten insgesamt 2814 Wohnungen "abgemietet", erklärte Linke-Politikerin Juliane Nagel am Dienstag in Dresden. Ausnahmen seien lediglich die Stadt Leipzig, der Erzgebirgskreis und der Landkreis Mittelsachsen. Die Landtagsabgeordnete erkundigt sich regelmäßig mit Kleinen Anfragen im Parlament über die Situation Geflüchteter in Sachsen: „Aus Sicht der Linksfraktion muss das selbst bestimmte Wohnen in eigenen Wohnungen weiter gefördert und ausgebaut werden.“

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr