Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Lehrertag fordert Wertschätzung für nicht verbeamtete Kollegen
Region Mitteldeutschland Lehrertag fordert Wertschätzung für nicht verbeamtete Kollegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 23.09.2018
Dresden

Vor dem Hintergrund der beschlossenen Verbeamtung junger Lehrer in Sachsen haben fast 500 Pädagogen aus dem Freistaat auch Wertschätzung für die anderen Kollegen angemahnt. „Verbeamtung ist attraktiv für die Lehrkräfte und unser Schulsystem, aber es fehlt ein angemessener Ausgleich für die tarifbeschäftigten Lehrkräfte“, sagte Lehrerverbandschef Jens Weichelt beim Chemnitzer Lehrertag am Wochenende. Laut einer Mitteilung des Verbandes vom Sonntag hat Kultusminister Christian Piwarz (CDU) in Aussicht gestellt, in den kommenden Tagen über Zulagen, Höhergruppierungen und andere Maßnahmen für diese Gruppe Entscheidungen zu treffen.

Sachsen ist neben Berlin das einzige Bundesland, das Lehrer bisher nicht verbeamtet. Unter dem Druck des Lehrermangels sollen nun von 2019 an grundständig ausgebildete Lehrer bis zur Vollendung des 42. Lebensjahres Beamte werden können. Laut Piwarz haben schon drei Viertel der Berechtigten einen Antrag darauf gestellt. Er verwies zudem darauf, dass in diesem Jahr bereits mehr als zehn Mal so viele verbeamtete Lehrer aus anderen Bundesländern nach Sachsen wechselten als jeweils in den vergangenen Jahren.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsens Integrationsministerin Petra Köpping (SPD) fordert einen „Behördentag“ für Berufstätige. Arbeitnehmer sollten regelmäßig für Arztbesuche und Behördengänge freigestellt werden, an fünf Tagen im Jahr, sagte sie der „Bild am Sonntag“ (BamS).

23.09.2018

Lange interessierte sich kaum jemand für Chemnitz. Seit dem Tod eines 35-jährigen Deutschen und tagelangen aggressiven Protesten blickt nun ganz Deutschland auf die Stadt. Wie kann so etwas passieren? In Chemnitz ist die Lage vier Wochen danach kompliziert.

23.09.2018

Vergnügliches Date in schwieriger Zeit: Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat sich am Sonntag in Leipzig mit vielen seiner Patenkinder und deren Familien getroffen. Zum zehnten Drillingstreffen kamen nach Angaben der Staatskanzlei auch Geschwister, Eltern und Großeltern.

23.09.2018