Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Landtag ist einig über Sachsens Haushalt
Region Mitteldeutschland Landtag ist einig über Sachsens Haushalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:50 09.09.2015

Während die Regierungsfraktionen von CDU und SPD sich gestern selbst "trotz des großen Zeitdrucks eine gute Arbeit" bescheinigten, warf ihnen die Linke vor, sich in den Abstimmungen "undemokratisch, uneinsichtig und unsensibel gezeigt zu haben".

Der Haushaltsentwurf sieht Ausgaben von etwa 17,2 Milliarden Euro pro Jahr vor. Er soll in der übernächsten Woche vom Landtag verabschiedet werden. Nach den Beratungen des Regierungsentwurfs in den Einzelausschüssen hatte sich der Haushalts- und Finanzausschuss seit Dienstag in einer Klausursitzung im Finanzministerium abschließend mit dem Etatplan befasst. Der CDU-Haushaltsexperte Jens Michel verwies auf die hohe Investitionsquote von rund 17 Prozent. "In einer Phase guter Konjunktur können wir der sächsischen Bevölkerung die Sachsenrendite auszahlen." Sein SPD-Kollege Mario Pecher nannte den Haushaltsplan "einen wesentlichen Schritt zur Umsetzung unseres Koalitionsvertrages". Als Beispiele nannte er Verbesserungen bei den Kitas, an den Schulen und beim Thema innere Sicherheit. Die Linken-Obfrau im Haushalts- und Finanzausschuss, Verena Meiwald, warf CDU und SPD vor, sich "ohne Not in kompromisslosem Durchregieren gefallen und fast alle Oppositionsanträge abgelehnt" zu haben. So auch den Antrag auf Stopp des Polizei-Personalabbaus durch eine ausreichende Zahl von Polizeianwärter-Stellen.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 17.04.2015

Martin Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der interne Streit in der Thüringer AfD-Fraktion eskaliert. Die Abgeordneten schlossen gestern Siegfried Gentele aus der Fraktion aus. "Das Vertrauensverhältnis der Fraktionsmehrheit zu Herrn Gentele ist nachhaltig zerrüttet, so dass eine weitere konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit nicht mehr möglich ist", bestätigte die Partei.

09.09.2015

Eigner der „MS Wissenschaft" ist das Würzburger Binnenschiffer-Ehepaar Albrecht und Karin Scheubner. Eigentlich heißt das Gütermotorschiff „Jenny" und war früher auch als Frachtschiff unterwegs.

09.09.2015

Sachsens Regierung will den Kontakt zu Mitläufern der islamkritischen Pegida-Bewegung nicht abreißen lassen. Für Juni ist ein viertes Dialogform geplant, teilte Vize-Regierungschef und Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) am Dienstag mit.

09.09.2015