Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Landesamt für Archäologie leitet EU-Projekt

Kulturerbe erlebbar machen Landesamt für Archäologie leitet EU-Projekt

Sächsische Experten entwickeln mit Partnern in neun Ländern im Zuge eines EU-Projekts spezielle Instrumente zur virtuellen Darstellung archäologischer Denkmäler.

Voriger Artikel
Bahn plant die nächsten Etappen für Sachsen-Franken-Magistrale
Nächster Artikel
Stimmung in der ostdeutschen Wirtschaft hellt sich auf

Archäologische Grabungen im Gewandhaus in Zwickau

Quelle: dpa

Sächsische Experten entwickeln mit Partnern in neun Ländern im Zuge eines EU-Projekts spezielle Instrumente zur virtuellen Darstellung archäologischer Denkmäler. Die Tools sollen an Fundstellen eingesetzt werden, um das Kulturerbe in oder unter der Erde oder im Wasser vor Ort erleb- und erfahrbar zu machen, wie das Landesamtes für Archäologie Sachsen in Dresden am Mittwoch mitteilte. Die dreidimensionale Inszenierung solle das Bewusstsein für die Funde schärfen, stärker touristisch genutzt werden und beim Ausgleich in Konflikten mit Investoren helfen. Das EU-Projekt, an dem Deutschland, Italien, Österreich, Polen, Tschechien, Kroatien, Slowenien und die Slowakei beteiligt sind und das von den Sachsen geleitet wird, hat ein Budget von 2,2 Millionen Euro bis 2020.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitteldeutschland
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr