Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Land Sachsen erwägt Verkauf des Mary-Wigman-Hauses
Region Mitteldeutschland Land Sachsen erwägt Verkauf des Mary-Wigman-Hauses
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 09.09.2015
Freistaat Sachsen. (Symbolbild) Quelle: Volkmar Heinz

In einer Anfrage an das Parlament hatte sie Auskunft zur künftigen Nutzung der geschichtsträchtigen Villa begehrt.

Das Finanzministerium schrieb in seiner Antwort, dass man nach Ende der Nutzung des Hauses durch die Sächsische Staatsoper keinen Bedarf für eine Unterbringung staatlicher Behörden sieht - und die Villa deshalb einer „Verwertung zugeführt“ werden soll. Die Tänzerin, Choreografin und Tanzpädagogin Mary Wigman gilt als Mitbegründerin des modernen Ausdruckstanzes in Deutschland. Sie machte ihn als „New German Dance“ international bekannt. Von 1988 an nutzte die Semperoper Wigmans Haus als Spielstätte.

Seit der Saison 2010/2011 dient es nur noch als Probebühne. Semperoper und Staatsschauspiel sollen in den kommenden Jahren am Postplatz in Dresden ein gemeinsames Probenzentrum bekommen. Nach den Worten von Klepsch hat die freie Tanzszene in Dresden Interesse an einer Nutzung der Wigman-Villa. Sie forderte die neue Regierung auf, das Haus dauerhaft für die Künste zu erhalten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei der evangelischen Landeskirche und den katholischen Bistümern im Freistaat klingelt in diesem Jahr die Kasse lauter. Sie rechnen mit mehr Kirchensteuer-Einnahmen.

09.09.2015

An den Hochschulen in Sachsen ist die Zahl der ausländischen Absolventen gestiegen. Im vergangenen Jahr machten 2126 Studenten mit ausländischer Staatsangehörigkeit ihren Hochschulabschluss im Freistaat, wie das Statistische Landesamt in Kamenz am Donnerstag mitteilte.

09.09.2015

Wie können biologische Materialien in der Medizin eingesetzt werden? Welche Vorteile bietet eine biologische Herzklappe? Welche Implantate können aus polymeren Werkstoffen bestehen? Über 300 Experten sprechen vom 6. bis 8. November in Dresden auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Biomaterialien (DGBM) über Entwicklungen, Untersuchungen sowie die Verwendung von Biomaterialien in der Medizin.

09.09.2015