Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Kretschmer zu Braunkohle-Kommission: Erst Jobs, dann Ausstieg
Region Mitteldeutschland Kretschmer zu Braunkohle-Kommission: Erst Jobs, dann Ausstieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 25.10.2018
Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer. Quelle: André Kempner
Dresden

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) pocht weiter auf eine klare Reihenfolge beim Abschied von der Braunkohle. Man brauche ein deutliches Signal, dass erst neue Arbeitsplätze kommen müssten, bevor man über den Wegfall von Strukturen spreche, sagte der Regierungschef am Donnerstag in Dresden. Es gebe schon die Sorge, dass man sehr schnell ein Ausstiegsdatum formuliere, die wirklich schwierigere Aufgabe - die Schaffung neuer Jobs - aber dann den Ländern überlasse.

„So kann die Arbeitsteilung natürlich nicht funktionieren. Das geht auf keinen Fall, aus verschiedenerlei Gründen nicht“, sagte Kretschmer und verwies unter anderem auf die Versorgungssicherheit der Bundesrepublik und notwendige Zeiträume für einen Strukturwandel. „Wir haben genehmigte Rahmenpläne für den Braunkohleabbau im mitteldeutschen Revier bis Mitte der 2040er Jahre. Das ist auch der Zeitraum, den man braucht, um neue Strukturen aufzubauen.“

Kretschmer erinnerte an den Bau der ICE-Strecke Berlin-München, der 25 Jahre in Anspruch nahm: „Ich glaube, man kann das auch schneller.“ Deswegen gehe die Aufforderung an den Bund, ein beschleunigtes Planungsrecht auf den Weg zu bringen, um solche Trassen in 10 bis 15 Jahren bauen zu können. Kretschmer zufolge gab es noch nie die Möglichkeit, mit so viel Geld neue Strukturen aufzubauen. Dafür brauche man nun neue und unkomplizierte Verfahren.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Nachfrage nach Frischmilch vom Erzeuger aus Automaten ist in diesem Sommer rapide eingebrochen. Grund waren unter anderem die Hitze und der Mangel an Pfandflaschen. Milchbauern prüfen jetzt neue Strategien, um den Verbraucher direkt zu erreichen.

24.10.2018
Mitteldeutschland Unterstützung für sächsische Kunstschaffende - Kulturstiftung Sachsen fördert Projekte von 46 Künstlern

Die Kulturstiftung Sachsen unterstützt 2019 Vorhaben von 46 freischaffenden Literaten, Filmemachern, bildenden Künstlern, Schauspielern und Musikern. Die Stipendien werden für jeweils drei bis sechs Monate gewährt.

24.10.2018

Sachsens Kommunen wollen mehr Freiraum bei Fördergeld für den Städtebau haben. Der Sächsische Städte- und Gemeindetag (SSG) schlägt deshalb ein neues System vor.

24.10.2018