Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+
Kinder vor sexueller Nötigung im Netz schützen

Polizei Kinder vor sexueller Nötigung im Netz schützen

Im Rahmen einer Europol-Kampagne hat auch die sächsische Polizei an Eltern, Lehrer und Erzieher appelliert, Kinder auf Gefahren im Netz vorzubereiten. Ziel müsse sein, Kinder und Jugendliche vor sexueller Nötigung oder gar Erpressung zu schützen.

Symbolbild

Quelle: dpa

Dresden . Im Rahmen einer Europol-Kampagne hat auch die sächsische Polizei an Eltern, Lehrer und Erzieher appelliert, Kinder auf Gefahren im Netz vorzubereiten. Ziel müsse sein, Kinder und Jugendliche vor sexueller Nötigung oder gar Erpressung zu schützen. „Es gibt Straftäter, die finden ihre potenziellen Opfer nicht in den dunklen Straßenwinkeln der realen Welt, sondern online über die Computer von Kindern und Jugendlichen“, warnte das Landeskriminalamt am Freitag in Dresden. Mit einem Youtube-Video sollen Kinder und Eltern für die Gefahren in sozialen Netzwerken sensibilisiert werden.

Eltern werden aufgefordert, mit ihren Kindern darüber zu sprechen und auf etwaige Änderungen in deren Verhalten zu achten. So müsse bedacht werden, „dass ein Chatpartner via Messenger-Dienst oder Online-Spiel, der sich eingangs als Gleichaltriger ausgibt, auch ein 50-Jähriger mit unlauteren Absichten sein könnte“. Chatfragen wie „Bist du allein?“ und „Machst du mal die Kamera an“ seien Alarmzeichen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr