Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+
Kassensturz in Sachsen: Konjunktur sorgt für gutes Ergebnis

75 Millionen Euro Schulden getilgt Kassensturz in Sachsen: Konjunktur sorgt für gutes Ergebnis

Die gute Konjunktur hat 2017 die Landeskasse in Sachsen ordentlich klingeln lassen. Nach dem vorläufigen Jahresabschluss beläuft sich der positive Saldo auf 619 Millionen Euro. Zum 31. Dezember standen Ausgaben in Höhe von 18,046 Milliarden Euro Einnahmen von 18,665 Milliarden Euro gegenüber.

Finanzminister Matthias Haß (CDU) hatte am Mittwoch den Haushalts- und Finanzausschuss des Landtages über die Zahlen informiert. (Symbolbild)

Quelle: dpa

Dresden. Die gute Konjunktur hat 2017 die Landeskasse in Sachsen ordentlich klingeln lassen. Nach dem vorläufigen Jahresabschluss beläuft sich der positive Saldo auf 619 Millionen Euro, wie das Finanzministerium am Mittwoch mitteilte. Zum 31. Dezember standen Ausgaben in Höhe von 18,046 Milliarden Euro Einnahmen von 18,665 Milliarden Euro gegenüber. Im Vorjahr hatte der vorläufige Abschluss noch ein Defizit von vier Millionen Euro ausgewiesen. Es wurde im Jahresverlauf ausgeglichen.

Bezogen auf die Planung erzielte Sachsen 2017 Mehreinnahmen aus Steuern und steuerinduzierten Einnahmen in Höhe von 467 Millionen Euro. Wie schon in den Vorjahren tilgte der Freistaat auch 2017 wieder 75 Millionen Euro Schulden. Der vorläufige Jahresabschluss ist eine Art Momentaufnahme. Nach dem Stichtag 31. Dezember finden noch Korrekturbuchungen statt, so dass sich dieser Wert noch ändert. Finanzminister Matthias Haß (CDU) hatte am Mittwoch den Haushalts- und Finanzausschuss des Landtages über die Zahlen informiert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitteldeutschland
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr