Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+
Integrationsministerin besucht Flüchtlingslager in Jordanien

Informationsreise der Friedrich-Ebert-Stiftung Integrationsministerin besucht Flüchtlingslager in Jordanien

Sachsens Integrationsministerin Petra Köpping (SPD) will sich demnächst in Jordanien über die Lage von Flüchtlingen informieren. Köpping zufolge waren im März 2016 rund 636 000 Flüchtlinge aus Syrien in Jordanien registriert.

Integrationsministerin Petra Köpping (SPD)

Quelle: Andre Kempner

Dresden . Sachsens Integrationsministerin Petra Köpping (SPD) will sich demnächst in Jordanien über die Lage von Flüchtlingen informieren. „Mich interessiert ganz besonders, wie das Zusammenspiel zwischen staatlichen Behörden und internationalen Organisationen vor Ort funktioniert“, sagte sie am Freitag in Dresden. „Auch wenn die Strukturen in Jordanien mit denen in Sachsen nicht direkt vergleichbar sind und auch die Situation dort eine ganz andere ist, möchte ich wissen, welche Konzepte die Verantwortlichen zur Integration der Geflüchteten entwickeln und verfolgen.“

Köpping zufolge waren im März 2016 rund 636 000 Flüchtlinge aus Syrien in Jordanien registriert. 20 Prozent der syrischen Flüchtlinge lebten in den fünf offiziellen Flüchtlingslagern und seien auf die Hilfe internationaler Organisationen wie zum Beispiel das Welternährungsprogramm angewiesen. Der Besuch ist für die Zeit vom 19. bis 23. November geplant und erfolgt im Rahmen einer Informationsreise der Friedrich-Ebert-Stiftung.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr