Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+
Innenausschuss kommt wegen G20-Randale zu Sondersitzung zusammen

AfD-Antrag Innenausschuss kommt wegen G20-Randale zu Sondersitzung zusammen

Der Innenausschuss des sächsischen Landtages berät am Donnerstag über die Krawalle beim G20-Gipfel in Hamburg. Die Sondersitzung in der Sommerpause war von der AfD-Fraktion beantragt worden. Nach ihrem Willen soll es darum gehen gegen linksextremistische Strukturen im Freistaat vorzugehen.

Voriger Artikel
Hochwasserschutz nach Jahrhundertflut – Elf Millionen Sandsäcke
Nächster Artikel
Sondersitzung des Innenausschusses dauert nur kurz

Symbolbild

Quelle: Archiv

Der Innenausschuss des sächsischen Landtages berät am Donnerstag (10.00) über die Krawalle beim G20-Gipfel in Hamburg. Die Sondersitzung in der Sommerpause war von der AfD-Fraktion beantragt worden. Nach ihrem Willen soll es darum gehen, Zustände wie in Hamburg in Sachsen zu unterbinden und gegen linksextremistische Strukturen im Freistaat vorzugehen. Ursprünglich hatte die AfD eine Sondersitzung des gesamten Landtags gefordert, dafür bei anderen Fraktionen aber keine Unterstützung erhalten. Für eine Ausschusssondersitzung ist keine Zustimmung aus den anderen Fraktionen nötig.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitteldeutschland
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr