Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
In Sachsen fallen immer mehr Fahrzeuge durch den Lichttest

Sehen und gesehen werden In Sachsen fallen immer mehr Fahrzeuge durch den Lichttest

Immer mehr Autos und Fahrräder auf Sachsens Straßen sind schlecht beleuchtet. Von 15 448 kontrollierten Kraftfahrzeugen und Zweirädern sind im Oktober 2418 durch den Lichttest der Polizei gefallen - ein Anstieg von 12 auf fast 16 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Das Motto „sehen und gesehen werden“ spielt gerade in der dunklen Jahreszeit eine entscheidende Rolle im Straßenverkehr.

Quelle: Jan Woitas/dpa

Dresden. Immer mehr Autos und Fahrräder auf Sachsens Straßen sind schlecht beleuchtet. Von 15 448 kontrollierten Kraftfahrzeugen und Zweirädern sind im Oktober 2418 durch den Lichttest der Polizei gefallen. Dies sei ein Anstieg von 12 auf fast 16 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, teilte das Innenministerium des Freistaates am Sonntag mit. 2016 hatten den Angaben zufolge von 12 862 kontrollierten Fahrzeugen 1585 keine ordnungsgemäßen Lampen und Scheinwerfer.

Das Motto „sehen und gesehen werden“ spiele gerade in der dunklen Jahreszeit eine entscheidende Rolle im Straßenverkehr, sagte Innenminister Markus Ulbig. Gleichgültigkeit und Nachlässigkeit könne zu schweren Verkehrsunfälle führen. „Auch Fahrradfahrer sollten nicht ohne Licht unterwegs sein“, sagte der CDU-Politiker. Er wies zudem darauf hin, dass Beleuchtungsmängel beim Fahren mit einem Bußgeld von 20 Euro geahndet würden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitteldeutschland
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr