Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland In Sachsen fallen immer mehr Fahrzeuge durch den Lichttest
Region Mitteldeutschland In Sachsen fallen immer mehr Fahrzeuge durch den Lichttest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:02 12.11.2017
Das Motto „sehen und gesehen werden“ spielt gerade in der dunklen Jahreszeit eine entscheidende Rolle im Straßenverkehr. Quelle: Jan Woitas/dpa
Dresden

Immer mehr Autos und Fahrräder auf Sachsens Straßen sind schlecht beleuchtet. Von 15 448 kontrollierten Kraftfahrzeugen und Zweirädern sind im Oktober 2418 durch den Lichttest der Polizei gefallen. Dies sei ein Anstieg von 12 auf fast 16 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, teilte das Innenministerium des Freistaates am Sonntag mit. 2016 hatten den Angaben zufolge von 12 862 kontrollierten Fahrzeugen 1585 keine ordnungsgemäßen Lampen und Scheinwerfer.

Das Motto „sehen und gesehen werden“ spiele gerade in der dunklen Jahreszeit eine entscheidende Rolle im Straßenverkehr, sagte Innenminister Markus Ulbig. Gleichgültigkeit und Nachlässigkeit könne zu schweren Verkehrsunfälle führen. „Auch Fahrradfahrer sollten nicht ohne Licht unterwegs sein“, sagte der CDU-Politiker. Er wies zudem darauf hin, dass Beleuchtungsmängel beim Fahren mit einem Bußgeld von 20 Euro geahndet würden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einer der größten Delegationen seiner Amtszeit reist Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) am Mittwoch nach China. Bei der einwöchigen Reise wird der Regierungschef von fast 90 Personen begleitet, darunter 45 Unternehmer und Wissenschaftler. Der Besuch soll Türen für Unternehmen öffnen.

12.11.2017

Früher Boom und schnelle Flaute: 2017 war ein ungewöhnliches Pilzjahr. Anfangs kündeten millionenfach aus dem Boden sprießende Gewächse von einer Supersaison. „Die Bilanz ist verhalten“, sagt jedoch der Bautzener Experte Eckart Klett zum Abschluss. „Für Kenner war es ein sehr gutes Jahr, für Laien eher normal.“

12.11.2017

Vor der Zugfahrt noch schnell eine Wurst auf die Hand und kurz ein paar Geschenke besorgen: Am Leipziger Hauptbahnhof kann man das seit 20 Jahren tun. Die 1997 eröffneten Promenaden sind ein Vorbild auch für andere Bahnhöfe.

11.11.2017