Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland IG Metall und Firmen wollen Flüchtlinge bei Ausbildung unterstützen
Region Mitteldeutschland IG Metall und Firmen wollen Flüchtlinge bei Ausbildung unterstützen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:46 22.09.2015
Die Tarifparteien der sächsischen Metall- und Elektroindustrie (VSME) wollen junge Flüchtlinge bei der Vorbereitung auf eine Ausbildung unterstützen. Quelle: dpa

Dresden. Die Tarifparteien der sächsischen Metall- und Elektroindustrie (VSME) wollen junge Flüchtlinge bei der Vorbereitung auf eine Ausbildung unterstützen. Dazu wurde ein entsprechender Tarifvertrag zur Förderung Jugendlicher auf Migranten erweitert, wie die IG Metall und der VSME am Dienstag mitteilten. Er gilt auch für jene, deren Aufenthaltsstatus noch nicht geklärt ist. Man wolle die Integration von Flüchtlingen durch Qualifizierung ermöglichen und ihnen einen Zugang zum Arbeitsmarkt und zu berufsbezogenem Sprachunterricht geben, sagte Olivier Höbel, IG-Metall-Bezirksleiter für Berlin, Brandenburg und Sachsen. Die Wirtschaft könne mit Blick auf den demografischen Wandel und eine steigende Nachfrage nach Fachkräften einen wichtigen Beitrag für die Branche leisten, indem sie brachliegende Potenziale nutze. „Die Unternehmen sind grundsätzlich bereit, die Menschen, die ein Bleiberecht haben, bei der Integration in den Arbeitsmarkt zu unterstützen“, erklärte VSME-Präsident Bodo Finger.

Der Tarifvertrag sei ein sinnvolles Instrument, damit Migranten Fachkenntnisse und Sozialkompetenzen entwickeln könnten. Finger forderte geregelte und zügige Asylverfahren für Betroffene: „Nur so haben sie und auch die Firmen die notwendige Planungssicherheit für eine berufliche Perspektive.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Prozess gegen drei Ex-Vorstände der SachsenLB ist verschoben worden. Das Landgericht Leipzig teilte am Dienstag mit, dass der Prozess wegen der Verhandlungsunfähigkeit einer Angeklagten nicht wie geplant an diesem Mittwoch beginnen könne.

22.09.2015

14 Unternehmen und Institutionen aus Sachsen präsentieren sich auf der größten Messe für Eisenbahntechnik in Zentral- und Osteuropa Trako in Danzig (Polen).

22.09.2015

Das Sparkassen-Tourismusbarometer 2015 sieht die ostdeutsche Reisebranche in der „Reifephase“. Zwischen 1993 und 2014 entfielen rund 40 Prozent des bundesweiten Übernachtungszuwachses auf die fünf Flächenländer, wie der Ostdeutsche Sparkassenverband (OSV) mitteilte.

22.09.2015