Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Hunderte Leipziger verfolgen Abendmahl-Inszenierung auf dem Markt
Region Mitteldeutschland Hunderte Leipziger verfolgen Abendmahl-Inszenierung auf dem Markt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:38 02.09.2017
Abendmahl-Konzert auf dem Leipziger Markt. Quelle: Kempner
Leipzig

Hunderte Leipziger haben am Samstagabend eine aufwendige Abendmahl-Inszenierung von Luthers 95 Thesen auf dem Markt verfolgt. 95 Sänger nahmen an einer 42 Meter langen, extra für das Konzert gefertigten, Tafel Platz. Auf Videoleinwänden wurde die Performance übertragen. Die Inszenierung stand unter dem Motto „Abendmahl – abnehmender Schrecken, zunehmenden Liebe“.

Die Idee: Anlässlich des Reformationsjubiläums sollen Luthers 95 Thesen als lateinischer Originaltext und eine Neuinterpretation des Vaterunser in einem öffentlichen Konzert gezeigt werden. Weitere Stationen der Performance sind Erfurt (9. September) und Wittenberg (16. September).

luc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bundesweite Mobilisierung, verbarrikadierte Schaufenster: Hunderte Teilnehmer liefen am Samstag bei einer Antifa-Demo durch Wurzen. Doch es blieb friedlich, lediglich vereinzelt kam es vor allem von rechten Gegendemonstranten zu Provokationen. Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort.

04.09.2017

In Wurzen hatte ein Bündnis für Samstag bundesweit zu einer Antifa-Demo aufgerufen. Mehrere hundert Teilnehmer demonstrierten gegen Neonazi-Strukturen. Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort. Der Live-Ticker von LVZ.de zum Nachlesen.

02.09.2017

Vernagelte Fenster, heruntergelassene Rollladen: Vor der Antifa-Demo am Sonnabend bereiten sich Anwohner in Wurzen auf mögliche gewalttätige Auseinandersetzungen vor. Das Bündnis „Irgendwo in Deutschland“ hat für den Nachmittag zu einer Demo aufgerufen.

02.09.2017