Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Herbst-Bilanz für Sachsen: Wenig Sonne und viel Regen
Region Mitteldeutschland Herbst-Bilanz für Sachsen: Wenig Sonne und viel Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:10 30.11.2017
Der Herbst 2017 hat die Sachsen nicht mit Sonne verwöhnt. Und er war sehr regnerisch. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Der Herbst 2017 hat die Sachsen nicht mit Sonne verwöhnt. Und er war sehr regnerisch. Es gab von September bis November insgesamt 245 Sonnenstunden, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) nach ersten Auswertungen mitteilte. Das jahrelange Mittel liegt bei 319 Stunden. Es fielen rund 195 Liter Regen pro Quadratmeter und damit 40 Liter mehr als im langjährigen Durchschnitt. Die Durchschnittstemperatur lag mit 9,6 Grad knapp ein Grad über dem langjährigen Mittel.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weihnachten steht vor der Tür. Und die Kauflaune der Deutschen ist so gut wie lange nicht. Vor allem online wird viel gekauft. Laut einer Studie, die der LVZ vorliegt, wächst auch in Sachsen der Online-Handel rasant.

02.12.2017

Sächsische Linke und Grüne haben Pläne der CDU-Innenminister, auch syrische Straftäter und Gefährder künftig wieder in ihre Heimat abzuschieben, scharf kritisiert. Ein entsprechender Antrag Sachsens und Bayerns sei ein „weiterer Kniefall vor rassistischen Zündlern“.

29.11.2017

Der AfD-Landesverband Sachsen hat seinen Antrag auf ein Parteiausschlussverfahren gegen den umstrittenen Dresdner Richter und Bundestagsabgeordneten Jens Maier zurückgezogen. Das bestätigte der amtierende Landesvorsitzende Siegbert Droese am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur.

29.11.2017
Anzeige