Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Hauptschüler in Sachsen finden immer seltener Ausbildungsplätze
Region Mitteldeutschland Hauptschüler in Sachsen finden immer seltener Ausbildungsplätze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:44 18.12.2017
Die Ausbildungschancen für sächsische Schüler mit Hauptschulabschluss haben sich nach einer Studie in den vergangenen Jahren deutlich verschlechtert. Quelle: dpa
Dresden

Die Ausbildungschancen für sächsische Schüler mit Hauptschulabschluss haben sich nach einer Studie in den vergangenen Jahren deutlich verschlechtert. Nur noch 55 Prozent der Hauptschulabsolventen im Land schafften im Jahr 2016 auf Anhieb den Sprung in die Ausbildung, wie aus dem „Ländermonitor berufliche Bildung“ hervorgeht, den die Bertelsmann-Stiftung am Montag veröffentlichte.

2007 habe der Wert demnach noch bei 75 Prozent gelegen. Trotz allem liegt Sachsen in dieser Hinsicht noch über dem Bundesdurchschnitt von 49 Prozent.

Auch ausländische Jugendliche haben große Probleme am Ausbildungsmarkt. Nur 51 Prozent von ihnen konnten auf Anhieb eine Ausbildung beginnen. Im Jahr 2013 hatten das noch 61 Prozent geschafft. Insgesamt hat sich die Situation laut Studie auf niedrigem Niveau stabilisiert.

Im Vergleich zu 2013 - dem historischen Tiefstand - stieg die Zahl der neuen Auszubildenden 2015 um 0,4 Prozent auf 29 030. Auch die Zahl der angebotenen Plätze und die Zahl der Bewerber gingen leicht nach oben. Zwischen 2007 und 2013 war die Zahl der Bewerber in Sachsen fast um die Hälfte geschrumpft.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nicht wenige erinnern sich noch an den unangenehmen Biss auf die grüne Modellierungsmasse beim Kieferorthopäden. Das soll Sachsens Kindern und Bürgern mit Kieferproblemen nun erspart bleiben. Das ist das Ziel des Projekts „KFO-DIGIT“.

19.12.2017

Gleich mit mehreren Überraschungen trat Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) am Vormittag vor die Presse. Innenminister Markus Ulbig und Kultusminister Frank Haubitz müssen ihre Posten abgeben. Insgesamt vier Wechsel galt es zu verkünden.

18.12.2017

Frakturschrift, stilisierte Adlerschwingen und ein Wappen mit Krone und Löwen: In den neuen Panzerwagen der sächsischen Polizei gibt es gepolsterte Sitze, die mit einem SEK-Logo bestickt sind. Unser Foto davon weckt bei Betrachtern im Netz auch Assoziationen in die Nazi-Zeit.

18.12.2017